Kino & Stream

„Kaufhaus Cop“ übernimmt Chartspitze

Der Kaufhaus-CopKevin „King of Queens“ James ist jetzt auch in Deutschland der King of Kino: Mit seinem „Der Kaufhaus Cop“ setzte sich der Komödiant in seiner ersten Hauptrolle mit 470.000 Besuchern in 499 Kinos souverän an die Spitze der deutschen Kinocharts – und ließ damit an einem wieder einmal starken Wochenende auch Mario Barth hinter sich. „Männersache“ baute am zweiten Wochenende zwar sichtlich ab, konnte aber mit 410.000 Besuchern abermals gute Zahlen verzeichnen und nahm spielend die Eine-Mio.-Besucher-Hürde. Dahinter landete nach Besucherzahlen der überzeugende Family-Entertainment-Titel „Prinzessin Lillifee„, der in 510 Kinos 260.000 Kinogänger – vornehmlich Mädchen – anlockte.
Stark hielt sich der auf 279 Kopien aufgestockte „Slumdog Millionär„, der an seinem zweiten Wochenende 245.000 Zuschauer verzeichnen konnte und damit im Vergleich zum Startwochenende kaum Einbußen hinnehmen musste. Die Kinos können sich auf einen veritablen Langläufer freuen. „Der Vorleser“ beschließt die Top fünf mit weiteren 120.000 Zuschauern und steuert zielstrebig auf die Zwei-Mio.-Besucher-Marke zu. Sechsstellige Besucherzahlen konnte überdies „Die drei ??? – Das verfluchte Schloss“ vermelden, der damit Platz sechs belegte. Dahinter landete mit „Vorstadtkrokodile“ ein weiterer Neuling, der in 450 Kinos auf 90.000 Kinogänger kam. Neu in den Top 20 waren überdies „Notorious B.I.G.„, der in 249 Kinos auf Platz zwölf 40.000 Besucher hatte, und „Die Herzogin„, der mit 155 Kopien auf Platz 15 zu 30.000 Zuschauern kam.

Insgesamt wurden 2,3 Mio. Tickets in den deutschen Kinos verkauft – wieder einmal überzeugende Zahlen zum Quartalsende.

Quelle: Blickpunkt:Film

Mehr über Cookies erfahren