• Kino & Stream
  • Keira Knightley spielt eine Adlige in „Die Herzogin“

Kino & Stream

Keira Knightley spielt eine Adlige in „Die Herzogin“

FilmSie kam aus einer der reichsten Familien Englands – der Familie Spencer –, und sie war mit einem der einflussreichsten Männer Englands verheiratet: dem Herzog von Devonshire, dem der halbe Norden der Insel gehörte. Trotzdem kämp­f­te sie Zeit ihres Lebens mit Geldsorgen: Mit ihrer Spielsucht verlor sie exorbitante Summen und brachte sich permanent in Schulden und schwere Abhängigkeiten. Liebschaften und uneheliche Kinder gab es auch – und ein ungewöhnlich starkes politisches Engagement als Patronin der Whig-Partei und Vertraute des Staatsmannes Charles Fox, mit dem sie auch energisch Wahlkampf betrieb.
Höchste Zeit also für einen anständigen Historienfilm über diese faszinierende Figur. Mit „Die Herzogin“ von Saul Dibb wird man nicht schlecht bedient, auch wenn er die öffentliche Figur ein bisschen arg vor der privaten zurücktreten lässt. Dibb zeigt vor allem Georgianas Innenleben: die schwierige und zeittypisch enorm ungleichberechtigte Ehe; der immense Druck auf die junge Frau, möglichst sofort Söhne zu bekommen. Die Selbstverständlichkeit, mit der ihr mächtiger Mann sich Geliebte halten durfte, und Georgianas eigene, weit weniger akzeptierte Liebschaft mit Charles Grey, dem späteren Premierminis­ter. In seiner ästhetischen Sorgfalt, seiner unhysterischen Liebe zum Detail und seinem Mut zur Langsamkeit ist der Film aber trotz­dem hochinteressant.
Die Kulissen und Interieurs sind wunderschön, und Keira Knightley gibt eine nicht unplausible Georgiana, auch wenn man sich wünscht, dass Filmemacher ihre Hauptdarstellerinnen auch mal nach anderen Kriterien als nur dem Schmollmund auswählen wür­den. Charlotte Rampling brilliert praktische Chefunterhändlerin und Mutter. Großartig aber ist vor allem Ralph Fiennes als unsensibler Herzog von Devonshire. Ihm gelingt es, der Figur des ungeschliffenen und harten Ehemanns der lebenslustigen Geor­giana in all seiner Verstocktheit eine menschliche Seite zu geben, die ihn zwar nicht sympathisch, aber doch verständlich werden lässt.

Text: Catherine Newmark

tip-Bewertung: Sehenswert

Die Herzogin (The Duchess), USA 2008; Regie: Saul Dibb; Darsteller: Keira Knightley (Georgiana), Ralph Fiennes (Herzog von Devon­shire), Charlotte Rampling (Lady Spencer); Farbe, 110 Minuten;

Kinostart: 26. März 2009

Mehr über Cookies erfahren