Kino & Stream

„Kent Nagano – Montreal Symphony“ im Kino

Kent Nagano

Ein Trip zwischen klassischer Hochkultur mit Bruckner, Mahler und Mozart und einer Reise zu den Inuit im Norden Kanadas, wo ein modernes Stück der Komponistin Alexina Louie – inklusive Inuit-Kehlkopfgesang – vorgestellt wird. Dabei porträtiert der Film nicht allein den sympathischen und aufgeschlossenen Dirigenten, sondern verdeutlicht vor allem seine Methoden, die Musik zu den Menschen zu bringen, und die Sicht, dass fast alles Musik sein kann. Die Glühlampe beim Interview brummt jedenfalls in A-Dur.

Text: Lars Penning

tip-Bewertung: Sehenswert

Orte und Zeiten: „Kent Nagano – Montreal Symphony“ im Kino in Berlin

Kent Nagano – Montreal Symphony, Deutschland/Kanada 2010; Regie: Bettina Ehrhardt; 97 Min.; FSK 0

Kinostart: 13. Januar

Mehr über Cookies erfahren