Kino & Stream

„Kill the Boss 2“ im Kino

Ein herrlich grimmiger Auftritt von Kevin Spacey erinnert in „Kill the Boss 2“ an die erste Ausgabe dieser Komödienreihe um drei subalterne Angestellte, die unbedingt ihre Perspektiven verbessern wollen: Spacey war einer der Bosse, denen es damals an den Kragen ging. In der ersten Szene der Fortsetzung präsentieren Nick, Dale und Kurt in einer Fernsehshow ihre Erfindung, die den Weg in die Selbständigkeit weist: eine technisch aufgerüstete Dusche, deren Sinn sich natürlich nur begrenzt erschließt. Trotzdem machen sie einen tollen Deal damit, nur um festzustellen, dass sie von Bert Hanson (Christoph Waltz) übel hereingelegt wurden. Mit Hilfe seines Sohns Rex (Chris Pine) können sie sich auf chaotische (und nicht strikt legale) Weise rehabilitieren, aber es hilft alles nichts: diese drei sind dümmer, als es der Betriebsrat erlaubt. Jason Bateman spielt den Normalo, Jason Sudeikis den dussligen Möchtegern-Playboy, und Charlie Day ist der schwitzende Nerd. Jennifer Aniston rettet schließlich in mancherlei Hinsicht den Tag in dieser passabel witzigen, dem Thema entsprechend angemessen hektischen Komödie.         

Text: Bert Rebhandl

Foto: Warner Bros.

Orte und Zeiten: Kill the Boss 2

Kill the Boss 2 USA 2014; Regie: Sean Anders; Darsteller: Jason Bateman (Nick Hendricks), Charlie Day (Dale Arbus), Jason Sudeikis (Kurt Buckman); 108 Minuten

Kinostart: Do, 27. November 2014

Mehr über Cookies erfahren