Kino & Stream

Kino in Neuseeland im Arsenal

Heavenly_CreaturesBevor im Oktober in Frankfurt die Buchmesse eröffnet, präsentiert sich das diesjährige Gastland auf Kinotour. Eine kleine Reihe versammelt jüngere sowie einige der bekanntesten Namen des neueren Kinos Neuseelands: etwa Jane Campion, die mit „An Angel at My Table“ vertreten ist, Hollywood-Exilant Lee Tamahori („Once We Were Warriors“) und natürlich Peter Jackson mit seinem mystischen Jugenddrama „Heavenly Creatures“ (Foto), in dem die damals noch unbekannte Kate Winslet eine Hälfte eines verschworenen Freundinnenduos gab. Ein Wiedersehen gibt es auch mit Niki Caros „Whale Rider“ sowie dem sehenswerten Drama „My Father’s Den“ – Brad McGanns Kinodebüt von 2004 über ein fatales Familiengeheimnis, das leider auch die letzte Arbeit des früh verstorbenen Regisseurs wurde. In „Boy“ verbindet Maori-Regisseur Taika Waititi schließlich eine Coming-of-Age-Geschichte mit Comedy-Zutaten und agiert darin selbst als hallodrihafte, haschrauchende Anti-Vaterfigur.     

Text: Ulrike Rechel

Cinema Storytelling From New Zealand
Sa 25. bis Fr 31.8.
im Arsenal;
www.arsenal-berlin.de

Mehr über Cookies erfahren