Kino & Stream

Kinocharts Deutschland: Voll verhext

Kinocharts Deutschland: Voll verhext

Das höchste Einspiel erzielte nämlich abermals der unwiderstehliche The Revenant – Der Rückkehrer. Der zwölffach Oscar-nominierte Survival-Western, der sich gerade erst bei den PGA Awards überraschend The Big Short geschlagen geben musste, fesselt das Publikum unvermindert und kam auf 335.000 Besucher und 3,3 Mio. Euro Umsatz, womit er insgesamt bei bereits 1,5 Mio. Besuchern steht.
Dahinter folgt nach den bisherigen Zahlen Star Wars: Das Erwachen der Macht, der am sechsten Wochenende mit knapp 2,38 Mio. Euro Kasse bei 205.000 verkauften Tickets 20.000 Euro vor „Bibi & Tina – Mädchen gegen Jungs“ lag und sich gesamt auf die 8,5-Mio.-Besucher-Marke und vor allem zielstrebig auf die 100-Mio.-Euro-Einspiel-Schallmauer (als dritter Film überhaupt) zubewegt.
Aber natürlich war dritte „Bibi & Tina“ von Detlev Buck das eigentliche Thema am Wochenende: Mit 370.000 Zuschauern und 2,36 Mio. Euro Einspiel in 660 Kinos lag der Film deutlich vor den beiden Vorgängern. Dazu kommen überdies noch knapp 80.000 Besucher aus Previews am Vorsonntag. „Bibi & Tina – Der Film“ lief im März 2014 in 480 Kinos mit 130.000 Zuschauern/780.000 Euro an und kam gesamt auf knapp 1,2 Mio. Besucher und 6,8 Mio. Euro Einspiel; der Nachfolger „Bibi & Tina – Voll verhext“ folgte im Dezember 2014 mit einem Start mit 190.000 Kinogängern/1,2 Mio. Euro Umsatz und schaffte gesamt 1,3 Mio. Besucher und 7,8 Mio. Euro Kasse.
Platz vier ging an einen weiteren Neuling, Ride Along: Next Level Miami, der in 378 Kinos 140.000 Kinogänger und 1,2 Mio. Euro schaffte. Der erste Teil der Actionkomödie mit Kevin Hart und Ice Cube war vor zwei Jahren mit 85.000 Besuchern/675.000 Euro angelaufen und kam gesamt auf 250.000 Besucher/1,9 Mio. Euro. Und schließlich komplettiert Creed die Top fünf, der sein zweites Wochenende mit 70.000 Besuchern und 640.000 Euro Einspiel abschloss.

Quelle: Blickpunkt Film

Foto: DCM

Mehr über Cookies erfahren