• Kino & Stream
  • Kinoprogrammpreise Berlin/Brandenburg 2020 verliehen: Das sind die Gewinner

Kinos

Kinoprogrammpreise Berlin/Brandenburg 2020 verliehen: Das sind die Gewinner

Ein Hoch der Vielfalt: Zum 22. Mal sind die Kinoprogrammpreise Berlin/Brandenburg verliehen worden. Eine Einschätzung von Martin Schwarz sowie die komplette Liste der Gewinner mit den Jurybegründungen.

Auch das Moviemento in Kreuzberg erhielt einen der Kinoprogrammpreise.
Auch das Moviemento in Kreuzberg gehört zu den Gewinnern des Kinoprogrammpreises. Foto: Imago/Schöning

Im Gegensatz etwa zu Opernhäusern gehören Kinos nicht gerade zu jenen Kultureinrichtungen, die besonders üppig mit öffentlichen Geldern unterstützt werden, und sei das Programm auch noch so arthousig. Eine wohltuende Ausnahme ist neben dem bundesweiten Kinoprogrammpreis des BKM der auf die Länder Berlin und Brandenburg sich richtende Kinoprogrammpreis des Medienboard Berlin Brandenburg. Und an den wurde ja schon die bisherige Coronakrisen-Finanzspritze gekoppelt: Jedes der 61 Kinos, das sich für einen Preis beworben hatte, bekam sehr unbürokratisch 10.000 Euro zugesteckt. 

Am 14. Mai sind die Kinoprogrammpreise 2020 verliehen worden

Nun sind am 14. Mai die Kinoprogrammpreise 2020 verliehen worden, und auch da wurden die Preisgelder für die angeschlagenen Spielstätten deutlich angehoben, auf das mehr als Dreifache mit rund 1,5 Millionen Euro – für 33 Kinos aus Berlin und 18 aus Brandenburg. 

Nun hat das zwar ein wenig die Anmutung eines Gießkannenprinzips, wenn man sich aber jene Kinos ansieht, die die Höchstsumme von 30.000 Euro einheimsen konnten, dann handelt es sich schon um jene Lichtspielstätten, deren Engagement weit über das bloße Zeigen neuer Filme hinausgeht. Das Moviemento etwa am Kottbusser Damm ist der zentrale Spielort für Festivals aller Art – vom Kurdischen Filmfestival bis zum Roma-Filmfestivals AKE DIKHEA?. 

Kinos wie das noch relativ junge Il Kino, das Lichtblick-Kino oder das Krokodil zeichnen sich dadurch aus, dass sie ein ganz individuelles Programm kuratieren, mit Filmen, die dann oft auch nur dort zu sehen sind. Gerade dieses Engagement ist der Garant dafür, dass die Berliner Kinolandschaft europaweit ihresgleichen sucht. Und das muss auch trotz fucking Virus so bleiben. Glückwünsche an die Gewinner, auch an jene in Brandenburg – sich auf dem Land mit einem guten Kinoprogramm zu behaupten, das verdient größten Respekt! Martin Schwarz 


Hier die Liste der Gewinner mit den Jurybegründungen: 

22. KINOPROGRAMMPREIS BERLIN-BRANDENBURG  

JURYBEGRÜNDUNGEN FÜR DIE BERLINER KINOS 

Prämien à 10.000 Euro 

1. Yorck Kino 

Das Kino an der namensgebenden Straße macht seit vielen vielen Jahren erfolgreiches gehobenes Arthouse-Kino. Und das ist gut so! Deshalb zeichnen wir es aus! 

2. Xenon Kino 

Auch wenn er es uns manchmal nicht glaubt, aber die Jury freut sich über die Programmfarbe im Konzert der Berliner Independentkinos und vergibt gerne eine Prämie. Glückwunsch! 

3. Kino Zukunft 

Zukunft, Tilsiter und bald auch Intimes. Das Kino-Kollektiv wird den ganzen Ostkiez mit anspruchsvollem Arthouse-Kino in Atem halten. Das ging schon 2019 gut mit „Berlin Bouncer“, „Systemsprenger“ und „#Female Pleasure“. Wir freuen uns drauf und prämieren das Engagement. 

4. Kino Kiste 

Im Kino Kiste rappelt’s immer wieder besonders dank der Kinder- und Familienfilme, denn der Junge muss an die frische Luft, sprengt das System und heißt eigentlich Alfons Zitterbacke. So geht gutes Kino am Rande von Berlin, und deshalb wird es ausgezeichnet. 

5. Kino International 

Wie jedes Jahr freuen wir uns am und über das wichtigste Premierenkino im Osten der Stadt. Inzwischen gibt es zunehmend auch Veranstaltungen, denen der Kinoraum der Stadt ein Forum gibt. Was für schöne Synergien, die hiermit prämiert werden. 

6. Blauer Stern 

Der Blaue Stern ist der Neue am Firmament der Yorck-Gruppe und ein echtes Kiezkino. Mal schauen, wohin der programmatische Weg geht. Dafür gibt’s eine echte Motivationsprämie der Jury. 

7. Cinema Paris 

Wenn ein Kino europäisch ist, dann das Cinema Paris mit seinem Programm. Gehobenes Arthouse-Kino für das gediegene Westberlin. Ein ausgezeichnetes Markenzeichen. Und damit prämiert! 

8. Kino im Planetarium 

Neu dabei im Konzert der Kinos ist das Kino im Planetarium, das auf einem tollen Weg ist, zu einem Wissenschaftskino zu werden und sein Programm dieser Philosophie spielerisch und anspruchsvoll zugleich unterordnet. Ausgezeichnetes Konzeptkino! 

Prämien à 15.000 Euro 

1. Tilsiter Lichtspiele 

Das Tilsiter-Kollektiv war mit 44 Bundesstarts und 40 Prozent Dokumentarfilmen ziemlich erfolgreich unterwegs. Und neben dem Zukunft wird bald auch noch das Intimes bespielt. Das neue „Triumvirat“ ist der Jury eine Auszeichnung wert. 

2. Filmrauschpalast 

Der Filmrausch wird 30 und ist jünger denn je. Der Besucherzuwachs ist enorm, wie auch die kuratorische Gesamtleistung für das Programm. Ausgezeichnetes Kino! 

3. Kino im Kulturhaus Spandau 

Spandau ist schon ein eigenes Kinopflaster, die Spandauer selbst sind durchaus eigenwillig. Da ist ein erfolgreiches Kinoprogramm keine Selbstverständlichkeit und braucht ein Händchen. Gut so! Da machen wir doch gerne eine Prämie locker. 

4. Kino Toni 

Familienfilme sehen die Weissenseer lieber im Toni, als in den umliegenden Multiplexen. Auch das gehört zum Konzept des neuen Toni und hat zu einem mächtigen Besucherzuwachs geführt. Chapeau und eine Prämie! 

5. City Kino Wedding 

Heiko Schiers Film „Wedding“ von 1989 feiert hier sein Jubiläum. Er erzählt von den Träumen der Jugendfreunde Sulle, Susanne und Markus zwischen Zoo und Wedding. Das City Kino nimmt sein Publikum auf viele spannende Filmträume mit und ist inzwischen als Kiezkino im Wedding etabliert. Weiter so mit Auszeichnung! 

6. Eva-Lichtspiele 

Das Kino im Kiez spielt einerseits ein passend bürgerliches Programm, überrascht uns aber auch mit Reihen wie „Werte & Haltung“ oder „Dokfilm Anspruch & Wirklichkeit“. Das ist wirklich einen Preis wert! 

7. filmkunst 66 

Weiterhin ist das Filmkunst eine überzeugende Kinoalternative im Charlottenburger Angebot. Das macht das Kino gut und gibt Filmen einen Raum, den sie anderswo oft nicht bekommen. Dafür zollen wir Respekt und vergeben eine Prämie. 

8. ACUDkino 

Das Acud hat sein Profil und sein Publikum gefunden. Neben vielen Dokumentarfilmen sind auch sehr spezielle „Familienfilme“ wie „Gegen den Strom“, „Cold War“ oder „Shoplifters“ erfolgreich. Dafür zeichnet die Jury es mit einer Prämie aus. 

9. Babylon Kreuzberg 

Das Babylon Kreuzberg hat sich zum Kiez- und Szenekino entwickelt nicht nur dank seines gastronomischen Umfeldes, sondern auch mit einer exzellenten Programmierung. Ausgezeichnetes Kino! 

10. b-ware! Ladenkino 

Täglich um 11 Uhr öffnen sich die Kinotüren, und 20 Filme stehen zur Auswahl. Erfolgreiches Kinowunderland. Dazu Knirpsenkino, Documentary Film Club, Final Girls Festival und Film-Marathons. Alles lässt filmaffine Herzen höherschlagen. Wir vergeben gerne eine Prämie. 

Prämien à 20.000 Euro 

1. Filmtheater am Friedrichshain 

Erfolgreiches Arthouse-Kino hat Tradition im FaF und das schon seit langem. Breit aufgestellt zwischen Kinder- und Schulkino, Ballettfilmen und Kunstausstellungen auf der Leinwand. Da kommt jetzt zur Auszeichnung wieder eine Prämie vorbei. 

2. fsk Kino am Oranienplatz 

Schwer ist leicht was! So stöhnen die Kinobetreiber*innen unter der Last des Kuratierens. Aber sie machen vieles richtig dabei. Das freut das Publikum und die Jury. Ausgezeichnet!  

3. Kino Central 

Wer hat schon mit Fritzi + Checker Tobi zwei Kinderfilme unter den Top Ten und macht eigentlich Arthouse-Kino am Hackeschen Markt? Das Central mit seinem durchaus anspruchsvollen und erfolgreichen internationalen Programm-Profil. Das gibt natürlich eine Kinoprogrammpreisprämie. 

4. Brotfabrik-Kino 

Das Kino sieht sich selbst in einer „stabilen Seitenlage“. Das mag geografisch fast stimmen, programmatisch kommt es aber ziemlich aufrecht daher zwischen klassischem Off-Off- und Kommunalem Kino. Eine wichtige Nische in Berlin und ganz schön Spitze! 

5. Bundesplatz-Kino 

Die Herren Kinobetreiber riskieren was am Bundesplatz, sie kuratieren lieber anspruchsvoll als populär. Das Publikum dankt’s ihnen. Wir auch, mit einer Prämie. 

Prämien à 30.000 Euro 

1. Moviemento 

Das Moviemento ist eigentlich immer in Bewegung, von einem Film zum nächsten, von einem Festival zum anderen, eine beeindruckende Vielfalt und Qualität für ein beeindruckend junges Publikum. Davon ist die Jury begeistert. 

2. Sputnik Kino 

Eigentlich schießt sich das Sputnik permanent durch den Kinoorbit. Höher, schneller, weiter dreht sich das Programmkarussell, und alle kommen mit auf die filmische Reise. Jung, jünger, Sputnik. Wieder ausgezeichnetes Kino ganz oben! 

3. Wolf Kino 

Das Wolf treibt sich weiterhin in Neukölln herum und gewinnt immer mehr Kinoenthusiasten für sein durchdacht konzipiertes Programm. Das ist der Jury eine Spitzenprämie wert. Ausgezeichnet! 

4. Bali 

40 Jahre Bali Kino in Zehlendorf. Wir gratulieren herzlich zu dieser ausgeprägten persönlichen Handschrift und wünschen für die nächsten bunten, vielfältigen und kreativen Programme nur das Beste. Ausgezeichnetes Kino! 

5. delphi LUX 

Das delphi LUX mit seinem großen Mutterschiff Delphi steigert sich auch im 2. Jahr weiter, was die Besucherzahlen und die programmatische Qualität betrifft. Es hat sich binnen kurzem zu einem der wichtigsten Arthouse-Kinos der Stadt gemausert. Chapeau! 

6. Hackesche Höfe 

Mit einem deutlichen Besuchersprung konnte das Kino das letzte Jahr beenden, und in Sachen Nachhaltigkeit kann ihm bislang erst recht keiner was vormachen. Diesen Spagat zwischen Anspruch und Kasse honoriert zunehmend junges Publikum unter 25. Das finden wir Spitze! 

7. Il Kino 

Ob Il Schulkino, Il Kinderkino oder Il Babykino, das Il Kino ist voll durchgestartet und hat sich neben Arthousehits auch der Cinephilie verschrieben. All das mit hohem Frauenfaktor. Das findet die Jury ausgezeichnet! 

8. Kino Krokodil 

Das Kino Krokodil bezeichnet das letzte Jahr als „flotte Zugfahrt durch blühende Filmlandschaften, schwierige Gewässer, Bahnhöfe voller großer Themen und gelegentliche unfreiwillige Zwischenaufenthalte“. Toller Text, tolles Programm und eine Spitzenprämie obendrauf. 

9. Union Friedrichshagen 

Einmal Union, immer Union. In Friedrichshagen kommt eigentlich keiner am Kino vorbei, ohne hineinzugehen und sich am vielfältigen Filmprogramm und den vielen anderen Events zu erfreuen. Auch die Jury freut sich und vergibt wieder eine fette Prämie. 

10. Lichtblick-Kino 

Auch 2019 hat das Lichtblick wieder viele Filmkastanien aus dem Feuer geholt, Rosinen herausgepickt und in ein sehr gut kuratiertes Programm gepackt, das nichts zu wünschen übrig lässt. Ausgezeichnetes Kino in der Kastanienallee! 


JURYBEGRÜNDUNGEN FÜR DIE BRANDENBURGERER KINOS  

Prämien à 10.000 Euro 

1. Hofgarten 

Die Kinos in Bad Belzig und Luckenwalde sind typische Landkinos mit guter Ausstattung und sehr ordentlichem Programm. Das nehmen die kinoaffinen Einwohner auch gut und gerne an. Auf jeden Fall ist das eine Kinoprämie wert. 

2. Movie Magic Eberswalde 

Magic finden die Eberswalder*innen ihr Movie und nutzen es reichlich und oft. Neben großen und kleinen Filmen gibt es viele andere kulturelle Vergnügen. Der Mix macht’s. Die Jury findet das ausgezeichnet. 

3. Movietown Brandenburg 

Was für ein tolles Kinomarketing für ein breit aufgestelltes Programm, bei dem nicht alles, aber vieles geht. Seine Charmeoffensive setzt der Kinobetreiber erfolgreich fort und bekommt dafür eine Kinoprogrammpreisprämie. 

4. Obenkino Cottbus 

Eingebettet in das Jugendkulturzentrum ist und bleibt das kleine Obenkino eine ernstzunehmende kulturelle Alternative im Kinoangebot der Stadt. Zwischen Kinoleinwand und Jazzbühne ist vieles möglich. Wieder ein preiswürdiges Programm! 

5. Scala Kulturpalast Werder 

Stars & Heroes haben es nicht immer leicht in Werder, werden aber immer besser wahrgenommen. Die Besucherzahlen steigen weiter, das bunte Programm kommt an. Und aktuell konnte das Kino sogar gekauft werden, die Zukunft ist gesichert. Jetzt geht’s richtig los, und dafür gibt’s eine Prämie obendrauf. 

6. Spreewald Lichtspiele Lübben 

Solider Familienbetrieb mit solidem Programm. So läuft’s im Spreewald bei den Hahns. Und es läuft gut, wie uns das Besucherplus zeigt. Das ist natürlich ein auszuzeichnendes Programm. 

7. Weltspiegel Kino Finsterwalde 

Die Filmwelt ist zuhause im Weltspiegel. Die Finsterwalder können was erleben in ihrem Kino von groß bis klein, von Mainstream bis zur Arthouseperle. Die Jury ist beeindruckt und vergibt eine Prämie. 

8. Ala Filmtheater Falkensee 

Gar nicht so einfach, im Speckgürtel der Hauptstadtregion Kino mit der richtigen Programmmischung zu machen. Zwischen Mainstream und Familienkino ist noch genügend Platz für Anspruchsvolles. Dafür vergibt die Jury in diesem Jahr eine Motivationsprämie an das Ala. 

Prämien à 15.000 Euro 

1. CAPITOL – DAS KULTurKINO Königs Wusterhausen 

Seit 15 Jahren steigen die Besucherzahlen. Familienbetrieb macht Familienkino mit Herz. Ein Kultur- und Kommunikationsort, für den sich Königs Wusterhausen glücklich schätzen kann. Wie die Jury, die das Kino gerne auszeichnet. 

2. Fontane-Kino  Brandenburg 

Auch im Fontane-Jahr macht und tut das „Fonte-Kino“, was es am besten kann: Kino für filmkunst- und kulturaffine Bürger*innen der Stadt. Ein bisschen mehr geht sicher noch, jetzt gibt’s aber erst einmal eine Prämie für die gute Arbeit. 

3. Kino Astoria Wittstock 

Das Astoria ist fest verankert im kulturellen Leben der Stadt Wittstock und arbeitet beständig an seinem Programm und der bestmöglichen Vermarktung. Das kommt gut! Findet auch die Jury! 

4. Weltspiegel Cottbus 

Endlich ist der historische Weltspiegel wieder dabei. Auf neue Füße gestellt, schreiten die Betreiber*innen zur Tat und arbeiten am Programmprofil zwischen Mainstream und anspruchsvollem Arthouse. Das ist sehr erfreulich und preiswürdig. 

Prämien à 20.000 Euro 

1. FilmforUM Schwedt 

Die Erfolgsgeschichte des FilmforUMs läuft und läuft und läuft: Kinder- und Schulkino, Ferien- und Adventskino, Filmkunst und Mainstream, Frauenwoche und Kurzfilmtag. Die Schwedter Kinofans freut’s und die Jury auch. 

2. Parklichtspiele Buckow 

Ein richtiges Landkino mitten in Brandenburg schlägt sich wacker und sehr erfolgreich. Die Mischung macht das Programm, die Macher lieben, was sie tun. Das nimmt auch die Jury wahr und prämiert die Gebrüder Grund sehr gerne.  

Prämien à 30.000 Euro 

1. Neue Kammerspiele Kleinmachnow 

Die Kammerspiele erzählen uns von ihren märchenhaften Erfolgen im vergangenen Jahr, von guten und bösen Mächten und von den vielen Kleinmachnowern, die sich in den Bann des kreativen und vielfältigen Programms ziehen lassen. Wir uns auch und sagen „Spitze“!  

2. Thalia Programm Kino Potsdam 

Das Thalia in macht kein Geheimnis aus seinem erfolgreichen Kinococktail: ein Mix aus Kreativität, Liebe zum Publikum, Wissen, was geht, und jeder Menge Arbeit. Der Lohn ist wieder eine Brandenburger Spitzenprämie. 

3. Union Filmtheater Fürstenwalde 

Das Union bespielt, bespaßt, bearbeitet und fordert sein Fürstenwalder Publikum immer wieder auf’s Neue heraus, sei es mit politischen oder auch gern persönlichen Anliegen. Ein Spitzenkino! 

4. Multikulturelles Centrum Templin 

Das Multikulturelle Centrum Templin steht für Kontinuität, Innovation und zuverlässig jährlich nachgewiesene Kreativität. Zudem versprüht das Programm immer wieder den Charme einer ersten Begegnung. Das weckt hohe Erwartungen, die auch dieses Jahr die Jury erfüllt sieht. Ein Spitzenpreis! 


Mehr Filme:

Comeback der Kultserie: „Berlin, Berlin – Der Kinofilm“ läuft auf Netflix an. Party, Drogen & Sex in Berlin: „Yung“ zeichnet ein radikales Sittenbild der Hauptstadt„Das perfekte Geheimnis“ von Bora Dağtekin stürmt die Streaming-Charts.

Mehr über Cookies erfahren