Kino & Stream

„Kokowääh“ bleibt die Numer eins

Kokowääh

Zugpferg Til Schweiger: Bereits nach dem zweiten Wochenende in den deutschen Kinos ist „Kokowääh“ erfolgreicher als der deutsche Topfilm des Jahres 2010 und steht als erster Film des Jahres kurz vor der Zwei-Mio.-Besucher-Marke. Am Wochenende selbst wurden knapp 750.000 Tickets für die Komödie gelöst. Dagegen kam „Gullivers Reisen – Da kommt was Großes auf uns zu“ nicht an. Aber der Familienspaß mit Jack Black hatte als bester Neuling in 562 Kinos mit 300.000 Besuchern dennoch einen guten Start, speziell wenn man das schwache Abschneiden des Family-Entertainment-Films in den USA bedenkt.
„Black Swan“ ist auch am vierten Wochenende stark mit dabei: 200.000 Zuschauer entschieden sich für Darren Aronofskys Thriller mit der frisch gebackenen BAFTA-Gewinnerin Natalie Portman. „Tron Legacy“ auf Platz vier wurde von 120.000 Kinogängern gesehen, „Dickste Freunde“ beschließt die Top fünf mit etwa 70.000 Besuchern.
Einen guten Einstand feierte auch „Das Lied in mir“, der sich mit 20.000 Zuschauern in 43 Kinos unter den ersten 15 platzierte und einen soliden Schnitt von knapp 500 Besuchern pro Kopie vermelden kann. Neu in den Top 20 ist außerdem „Tucker & Dale vs Evil“, der in 41 Locations auf 10.000 Besucher kam.
Insgesamt war es wieder ein gutes Wochenende in den deutschen Kinos mit knapp zwei Mio. gelösten Tickets.

Quelle: Blickpunkt:Film

Mehr über Cookies erfahren