Kino & Stream

"Komödie der Gammler" im Zeughauskino

"Komödie der Gammler" im Zeughauskino

Freizeit für alle: Als Gammler bezeichnete der gesellschaftliche Mainstream in den 1960er-Jahren jene Individuen, die sich erfolgreich der Leistungsethik unseres Wirtschafts­wunderlandes widersetzten und sich sehr gut ein Leben jenseits von geregelter Arbeit und ordentlicher Bürgerlichkeit vorstellen konnten. Und da der Junge Deutsche Film Papas Kino gerade für tot erklärt hatte, hielt die ­moderne Figur des Gammlers alsbald in den neuen Komödien jener Jahre Einzug: von Schwabing, wo der zerknautschte Werner Enke in "Zur Sache Schätzchen" seine Lebens­philosophie zum Besten gibt, bis Kreuzberg, wo sich die Blödelbarden von Insterburg & Co als unkonventionelles "Quartett im Bett" ­profilieren.
Einer der schönsten Filme dieser Zeit ist Ulrich Schamonis "Chapeau Claque": In seiner eigenen Villa gedreht präsentiert sich der Regisseur in der Hauptrolle als verkrachter Fabrikant im Morgenmantel, der anstatt das Kapital zu mehren lieber einer obskuren Sammelleidenschaft nachgeht.   

Text: LP

Foto: Promo

Komödie der Gammler 4.5. – 12.6., Zeughauskino (im DHM)

Mehr über Cookies erfahren