Kino & Stream

Kopf an Kopf-Rennen um die Spitze

The Hobbit: Smaugs Einöde

Bereits am Donnerstag sah es so aus, als könnten sich „Der Hobbit: Smaugs Einöde“ und „Der Medicus“ ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die Spitzenposition der deutschen Kinocharts liefern. Nun ist es knapper geworden als gedacht: „Der Hobbit: Smaugs Einöde“ bleibt zwar mit starkem Umsatz klar die Nummer eins, allerdings wurde er beim Ticketverkauf knapp von „Der Medicus“ geschlagen. Peter Jacksons Tolkien-Verfilmung holte sich 6,6 Mio. Euro Einspiel und lockte dafür etwa 620.000 Besucher am vierten Wochenende an. Damit liegt der Film gesamt bei 5,1 Mio. Besuchern und sicherte sich als einziger Kinostart des Filmjahres 2013 neben „Fack Ju Göhte“ einen Bogey in Platin.
„Der Medicus“ heizte dem „Hobbit“ aber mächtig ein: Nach 640.000 Besuchern am zweiten Wochenende hält Philipp Stölzls Noah Gordon-Verfilmung gesamt bei knapp 1,8 Mio. Besuchern und sollte dann die Zwei-Mio.-Zuschauer-Marke im Laufe der Woche knacken. 5,5 Mio. Euro spielte der Weihnachtshit aus dem Hause UFA Cinema am Wochenende ein. Unaufhaltsam ist auch weiterhin Disneys Sensationserfolg „Die Eiskönigin – Völlig unverfroren“, der am sechsten Wochenende weitere 400.000 Tickets verkaufte und 3,0 Mio. Euro einspielte. Es war das achtbeste sechste Wochenende aller Zeiten. Gesamt liegt Disneys 53. Animationsfilm damit bei knapp vier Mio. Kinogängern. Auf Platz vier sorgt auch „Fack Ju Göhte“ unvermindert für Furore: Mit 340.000 Besuchern und 2,5 Mio. Euro Umsatz schraubt der größte deutsche Hit seit „Keinohrhasen“ sein Gesamtergebnis am nunmehr neunten Wochenende auf knapp sechs Mio. Besucher. Es ist das sechstbeste neunte Wochenende aller Zeiten. Auf Platz fünf landete der beste Neustart: „Das erstaunliche Leben des Walter Mitty“ kam in 571 Kinos auf gute 260.000 Besucher und ein Einspiel von 2,0 Mio. Euro. Weil der neue Film von und mit Ben Stiller bereits am Mittwoch gestartet wurde, kommen noch weitere etwa 50.000 Zuschauer zum Gesamtergebnis hinzu.
In 283 Kinos gestartet, schaffte „Paranormal Activity: Die Gezeichneten“ auf Platz sechs ein Ergebnis von 240.000 Besuchern und spielte zwei Mio. Euro ein. Mit 60.000 Besuchern und 450.000 Euro Umsatz holte sich der in 273 Kinos neu gestartete „StreetDance Kids – Gemeinsam sind wir Stars“ ebenfalls einen Platz in den Top Ten der deutschen Kinocharts. Neu in den Top 20 sind außerdem „Das Geheimnis der Bäume“ (15.000 Besucher bei 78 Startkopien) und „Imagine“ (14.000 Besucher bei 59 Startkopien).
An seinem zweiten Wochenende sicherte sich „Buddy“ auf Platz sieben 180.000 Zuschauer und ein Einspiel von 1,4 Mio. Euro. „Das kleine Gespenst“ hielt sich auf Platz 15 mit 30.000 Kinogängern und 175.000 Euro Umsatz.
Insgesamt wurden an diesem sehr starken Kinowochenende mehr als drei Mio. Tickets verkauft und ein Umsatz von knapp 30 Mio. Euro erzielt.

Quelle: Blickpunkt:Film

Foto: 2013 Warner Bros. Entertainment Inc. and Metro-Goldwyn-Mayer Pictures Inc. / Courtesy of Warner Bros. Pictures

Mehr über Cookies erfahren