Kino & Stream

Kreislauf der Gewalt

Jafar_PanahiDer iranische Regisseur Jafar Panahi („Offside“, „Crimson Gold“, „Der Kreis“) wurde Ende Mai nach fast dreimonatiger Haft gegen eine Kaution von umgerechnet 164.000 Euro aus dem Ewin-Gefängnis in Teheran entlassen. Panahi, ein offener Unterstützer der iranischen Oppositionsbewegung, war am 1. März zusammen mit 16 Mitarbeitern und Familienmitgliedern bei Dreharbeiten in seinem Haus in Teheran verhaftet worden. Die Generalstaatsanwaltschaft von Teheran bereitet in diesem Zusammenhang einen Prozess gegen ihn vor. Panahi wird u.a. vorgeworfen, an einem Film über die Massenproteste nach der Wiederwahl von Präsident Mahmud Ahmadinedschad gearbeitet zu haben. Panahis Inhaftierung hatte international für Proteste gesorgt, nicht zuletzt auch auf den Filmfestspielen von Cannes, wo er Mitglied der Wettbewerbsjury sein sollte.

Am Eröffnungsabend hatte Festival-Chef Thierry Fremaux den Kurzfilm „Cercle vicieux“ von Nader T. Homayoun gezeigt, worin Panahi von einem früheren, dreistündigen Verhör durch einen iranischen Beamten berichtet und von dessen überraschender Schlussbemerkung: „Nachdem er seine Pflicht erfüllt zu haben glaubte, was die nationale Sicherheit anging, sah er mich an und sagte: ,Der Kreis‘ hat mir sehr gut gefallen“. Bei seiner Verhaftung war Panahi auf größere Aggressionen gestoßen. Mitte Mai hatte er mit einem Hungerstreik begonnen, nachdem er im Gefängnis immer neuen Schikanen und Drohungen ausgesetzt wurde, offenbar, weil die Behörden dachten, er würde in der Gefängniszelle einen neuen Film drehen, wie er in einem Interview nach seiner Entlassung erzählt. „Manchmal habe ich den Eindruck“, sagt Panahi darin, „dass es schon ein Verbrechen ist, wenn man nur daran denkt, einen Film zu machen.“

Quentin Tarantino wird den Jury-Vorsitz bei den kommenden Filmfestspielen von Venedig übernehmen, die vom 1. bis 11. September am Lido stattfinden, gewiss ein Regisseur mit dem nötigen Format für diese Herausforderung. Tarantino hatte noch nie einen Film im Festival, aber bereits zwei Venedig-Reihen zu italienischen B- und C-Filmen kuratiert. Den Vorsitz der Nebenjurys haben Shirin Neshat und Fatih Akin übernommen.

Cercle vicieux www.arte.tv

Panahi-Interview videos.arte.tv

Mehr über Cookies erfahren