Kino & Stream

Lange „First-Steps“-Nacht im fsk

In einer langen Nacht mit Filmen, die den Preis schon einmal gewinnen konnten oder zumindest dafür nominiert waren, gibt es aus diesem Anlass im fsk die Gelegenheit, auf das erste Jahrzehnt in verdichteter Form zurückzublicken. Zwei der ausgewählten Beispie­le haben es zu einiger Bekanntheit gebracht: „Mein Stern“ (Foto) von Valeska Grisebach erschien 2001 als hochinteressante Mischform zwischen dokumentarischer Authentizität und Erzählkonventionen des Liebesfilms; und Maren Ades „Der Wald vor lauter Bäumen“ erzählt so unmittelbar aus dem Leben einer Lehrerin, dass viele Leute sich im Kino fast körperlich mitgenommen fühlten. Zwischendurch gibt es kürzere Arbeiten, Kaffee und Snacks sowie zum Schluss den Dokumentarfilm „Castells“ von Gereon Wetzel, von dem die Jury damals schrieb: „Menschentürme in Katalonien, mit Hingabe beobachtet“.

Text: BR

Lange First-Steps-Nacht, Sa 1.8. im fsk, ab 22.30 Uhr, mit „Mein Stern“, „Der Wald vor lauter Bäumen“, „Castells“ und Kurzfilmen

Mehr über Cookies erfahren