• Kino & Stream
  • Lars von Trier beginnt Dreharbeiten zu „Melancholia“

Kino & Stream

Lars von Trier beginnt Dreharbeiten zu „Melancholia“

Im schwedischen Studio von Film i Väst in Trollhättan (nördlich von Göteborg) ist dieser Tage die erste Klappe zu Lars von Triers neuem Film „Melancholia“ gefallen. Bis Anfang September wird der dänische Regisseur dort und in der Region mit einem renommierten Ensemble sein neues Projekt realisieren. Wieder mit dabei ist Charlotte Gainsbourg, die schon in von Triers letztem Film „Antichrist“ eine der beiden Hauptrollen gespielt hat. Ebenfalls vor der Kamera stehen u.a. Kirsten Dunst und Kiefer Sutherland.
Es wird erwartet, dass der Film rechtzeitig zu den Filmfestspielen in Cannes 2011 fertig sein und dort seine Premiere feiern wird. Zum Inhalt des Films sagte der Regisseur auf einer Pressekonferenz wie gewöhnlich nicht viel. Er bezeichnete ihn lediglich als „psychologischen Katastrophenfilm“.
Wie schon bei „Antichrist“ handelt es sich auch bei „Melancholia“ um eine europäische Co-Produktion. Geldgeber aus Frankreich, Schweden, Italien und Deutschland finanzieren die Dreharbeiten.

Mehr über Cookies erfahren