• Kino & Stream
  • Liam Neeson in „The Grey – Unter Wölfen“ im Kino

Kino & Stream

Liam Neeson in „The Grey – Unter Wölfen“ im Kino

The Grey - Unter Wölfen

Die Dämonisierung von Wölfen als menschenfressende Ungeheuer hat wie schon in den Märchen auch im Kino Tradition. In „The Grey“ dezimiert ein von einem riesenhaften Isegrim angeführtes Rudel eine Meute von Männern, die nach einem Flugzeugabsturz in der eisigen Schneewüste Alaskas ums Überleben kämpfen. Ihr Anführer ist ein professioneller Wildtöter, der seine Alphaposition in der Meute gegen einen aufmüpfigen Macho verteidigen muss. Immer, wenn das vor allem durch die Gruppendynamik und Notsituationen vorangetriebene und durch hektische Montagen extremer Nahaufnahmen manchmal unübersichtliche Handlungsgeschehen durchhängt, kommen die schwarzen (und damit als böse gekennzeichneten) Killerwölfe ins Spiel.
Mit halluzinativen Bildern wird versucht, menschliche Todeserlebnisse zu visualisieren. Um eine unheimliche Stimmung zu erzeugen, werden vornehmlich Toneffekte wie Raubtiergeheul oder pfeifende Windgeräusche eingesetzt. Über die inhärent reaktionäre Ideologie des Films, dass Kampf im Angesicht des Todes „das Beste“ im Manne hervorbringt und ihn zur Läuterung führt, ließe sich streiten.

Text: Ralph Umard

Foto: Universum Film

tip-Bewertung: Zwiespältig

Orte und Zeiten: „The Grey – Unter Wölfen“ im Kino in Berlin

The Grey – Unter Wölfen (The Grey), USA 2011; Regie: Joe Carnahan; Darsteller: Liam Neeson (Ottway), Frank Grillo (Diaz), Dermot Mulroney (Talget), Dallas Roberts (Hendrick); 117 Minuten; FSK 16

Kinostart: 12. April

Mehr über Cookies erfahren