Drama

„Liebmann“ im Kino

Enigmatisches Drama um nach Frankreich geflüchteten Lehrer

Foto: Missing Films/ Sebastian Egert
Foto: Missing Films/ Sebastian Egert

Schön, vor allem im Winter, wenn uns ein deutscher Film in südlichere Gefilde mitnimmt. Nicht zuletzt der hiesige Filmnachwuchs ist reisefreudig; und so konnte man in jüngster Zeit ein paar hübsche Überraschungen erleben. Den wunderbaren „Im Sommer wohnt er unten“ etwa, der 2015 die Perspektive Deutsches Kino der Berlinale eröffnete. Auch „Liebmann“ wurde bei der Nachwuchsreihe präsentiert, das war 2016. In beiden Filmen geht es nach Frankreich, beide Male spielt Godehard Giese eine Rolle.

In „Liebmann“ gibt Giese einen Lehrer namens Antek, der Deutschland verlässt, um im Süden ein nicht näher erklärtes Trauma zu überwinden. Antek freundet sich mit seiner Nachbarin an, mit einem jungen Franzosen beginnt er eine Liaison. Vieles bleibt vage, wenig wird ausformuliert in diesem rätselhaften Film. Es gibt hier schwarz-weiße und bunte Bilder genauso wie fast surreal anmutende Experimente mit Farbfiltern, ein Pfau wird zu einer Art Leitmotiv; irgendwann wird im Wald eine Leiche gefunden, und dann gibt es noch einen weiteren Toten.

Jules Herrmann, die ihren ersten abendfüllenden Spielfilm vorlegt, hat die Idee zu „Liebmann“ in nur sechs Tagen entwickelt, um ihn daraufhin an nur 15 Tagen im französischen St. Erme zu drehen. Die mutige, spontane Herangehensweise der in Berlin lebenden Regisseurin ist löblich, auch, dass sie die Schwere des Dramas immer wieder mit poetischen und leichten Momenten zu konterkarieren vermag. Teils aber wünscht man sich etwas weniger an Improvisations- und Experimentierfreude und dafür ein Mehr an Stringenz und nachvollziehbaren Motiven. Und so pittoresk und sonnendurchstrahlt das Setting auch ist, mit dem besonderen Esprit und erfrischenden Humor von „Im Sommer wohnt er unten“ kann „Liebmann“ nicht mithalten.

Liebmann D 2016, 82 Min., R: Jules Herrmann, D: Godehard Giese, Fabien Ara, Adeline Moreau, Bettina Grahs, Start: 26.1.

Bewertungspunkte3

Mehr über Cookies erfahren