• Kino & Stream
  • „Love Supreme – Sechs Saiten und ein Brett“ im Kino

Kino & Stream

„Love Supreme – Sechs Saiten und ein Brett“ im Kino

Love Supreme

Einen Dokumentarfilm, „der die bedingungslose Liebe von Gitarristen zu ihrem Beruf, zur Musik und insbesondere zu ihrem Instrument einfängt“, wollten die Regisseure Olaf Neumann und Steffen König (nach eigener Aussage auf ihrer Crowdfunding-Webseite) mit „Love Supreme – Sechs Saiten und ein Brett“ produzieren. Herausgekommen ist dabei allerdings lediglich ein Werbefilm für den weltweit renommierten Hanoveraner Gitarrenhersteller Duesenberg und den Firmengründer Dieter Gölsberg. Durch dessen Vermittlung dürften vermutlich auch die Interviews mit diversen Musikgrößen (von Dave Stewart über Louisiana Red bis Wolfgang Niedecken uva.) zustande gekommen sein, die natürlich allesamt Duesenberg-Endorser sind. Heißt: Sie bekommen Duesenberg-Instrumente zur Verfügung gestellt und lobpreisen diese im Gegenzug. Das tun sie hier denn auch alle ausführlich. Ansonsten liegt der Erkenntnisgewinn nahe null.

Text: Lars Penning

Foto: Aries Images

Love Supreme – Sechs Saiten und ein Brett, Deutschland 2014; Regie: Olaf Neumann, Steffen König; 94 Min.

Kinostart: Do, 20. November 2014

Mehr über Cookies erfahren