Kino & Stream

„Männerherzen“ verteidigt die Spitze

Das war kein Kinowochenende nach Maß: Das strahlende Sonnenwetter setzte den angestammten Titeln zu, kein Neuling schaffte es in die Top fünf. „Männerherzen … und die ganz, ganz große Liebe“ blieb dabei die Nummer eins mit 1,2 Mio. Euro Einspiel und 170.000 Zuschauern – der fünfte deutsche Spitzenreiter in Folge. Auf Platz zwei folgt „Die drei Musketiere“, der an seinem vierten Wochenende 900.000 Euro umsetzte und damit nach Einspiel vor „Freunde mit gewissen Vorzügen“ landete, der allerdings nach Besucherzahlen Platz zwei belegte: Etwas mehr als 110.000 Zuschauer lösten Tickets für die Comedy mit Justin Timberlake.
„What a Man“ machte den deutschen Triumph mit 80.000 Kinogängern perfekt – drei deutsche Produktionen sind unter den ersten Vier. „Die Schlümpfe“ beschließt die Top fünf mit 50.000 Besuchern.
Bester Neuling war „Hell“, der in 219 Kinos auf Platz acht 35.000 Besucher anlockte. „The Guard – Ein Ire sieht schwarz“ wurde in 98 Kinos von 25.000 Zuschauern gesehen, und „Eine offene Rechnung“ kam in 151 Kinos auf etwas mehr als 20.000 Kinogänger. „Attack the Block“ rutschte in 82 Kinos mit 7000 Besuchern ebenfalls in die Top 20.
Gesamt wurden in Deutschland am Wochenende enttäuschende 900.000 Tickets gelöst.

Quelle: Blickpunkt:Film

Mehr über Cookies erfahren