Kino & Stream

„Martha Marcy May Marlene“ im Kino

Martha Marcy May Marlene

Als Sean Durkin vor über einem Jahr mit „Martha Marcy May Marlene“ bei Sundance debütierte, war die besondere Qualität dieses Thrillers sofort ersichtlich. Zugleich passte er aber auch sehr gut auf dieses Festival, auf dem die unabhängigen Filmemacher lange über den perfekten narrativen Lösungen brüten und ständig neue Finten des cleveren (oder auch nur raffiniert manipulierenden) Erzählens entwickeln. Kalkül ist auch in Durkins Fall noch deutlich auszunehmen: Hier wird eine im Grunde einfache Situation so stark mit Atmosphäre (auch filmhistorischer) aufgeladen, dass sich daraus eine spezielle Archetypik ergibt. Diese betrifft sowohl die allgemeinen Register (die Natur, die hier nichts Bergendes hat, nur der naive Ted merkt nichts) als auch die speziellen, die sich mit dem Phänomen der „Sekte“ verbinden. Unweigerlich denkt ein popkulturell informiertes Publikum bei Patrick an Charles Manson, der mit Mitgliedern seiner „Family“ 1969 die Schauspielerin Sharon Tate und vier weitere Menschen in deren Haus ermordete.
Aber Durkin ist klug genug, niemals eindeutige Zeichen zu setzen, der abstraktere Horror von „Funny Games“ ist tatsächlich genauso in Reichweite wie der plumpe Sexismus von „Straw Dogs“. Es geht hier eben nicht (nur) darum, wie so oft im amerikanischen Trivialkino bewährte Gegensätze zu etablieren, letztendlich vor allem den zwischen Natur und Kultur. Martha ist die Figur, die ihren Ort zwischen diesen Gegensätzen hat, und gerade das macht sie zu einer starken Identifikationsfigur für eine Geschichte, auf deren Grund unterschiedliche Modelle von (schrecklicher) Familie liegen.

Text: Bert Rebhandl

Fotos: 2011 Twentieth Century Fox

tip-Bewertung: Sehenswert

Orte und Zeiten: „Martha Marcy May Marlene“ im Kino in Berlin

Martha Marcy May Marlene, USA 2011; Regie: Sean Durkin; Darsteller: Elizabeth Olsen (Martha), John Hawkes (Patrick), Sarah Paulson (Lucy); 102 Minuten; FSK 16

Kinostart: 12. April

zurück | 1 | 2

Mehr über Cookies erfahren