Kino & Stream

Medienboard fördert hochwertige neue Serienstoffe

Medienboard fördert hochwertige neue Serienstoffe

„Babylon Berlin“ (X Filme Creative Pool, Projektentwicklungsförderung 150.000 Euro) ist das erste TV-Projekt von Tom Tykwer zusammen mit Achim von Borries und Hendrik Handloegten. Für die Zusammenarbeit von X Filme, ARD, Sky Deutschland und Beta Film lässt er das Berlin der 20er Jahre wieder auferstehen: Hauptfigur ist Polizeiermittler Gereon Rath aus Volker Kutschers Bestseller-Krimis. Das Projekt nimmt am Co-Production Market der 65. Berlinale teil.

Die achtteilige Drama-Serie „The Club“ (NEI Next Entertainment International, Koproduktion mit DCM, Pilot-Förderung 80.000 Euro) erzählt den Aufstieg und Fall eines Berliner Nachtclubs. Im Zentrum stehen diejenigen, die diesen Ort jede Nacht als gelobtes Land für gestrandete Großstadtseelen inszenieren und ihre existenziellen zwischenmenschlichen Konflikte. Die Serie wird mit Autoren, die auch bei den britischen Erfolgsserien „Skins“ und „Shameless“ mitarbeiten, entwickelt.

Der Schauplatz der Polit-Satire „Eichwald“ (Kundschafter Filmproduktion, Pilot-Förderung 80.000 Euro) ist der Deutsche Bundestag. Im Mittelpunkt steht der Abgeordnete Hajo Eichwald, der als Entscheidungsträger an den Schaltknöpfen der Macht sitzt, jedoch nach 20 Jahren Politik mit seiner persönlichen Resignation zu kämpfen hat.

Quelle: Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH

Mehr über Cookies erfahren