Kino & Stream

„Mein Leben im Off“ im Kino

mein leben im offDer verhinderte Schriftsteller Frank geht schnurstracks auf eine Midlifekrise zu, die aber noch Züge einer verspäteten Adoleszenzkrise trägt. Er ordnet alles seinem Traum vom Schreiben unter, weiß aber nicht so recht, was er schreiben soll. In dieser Situation trifft er auf die resolute Kathrin, die seinem unbestimmten Leben eine Richtung weist. Und außerdem hat Frank nun plötzlich einen großen Stoff – dass es nämlich auch noch andere Möglichkeiten gibt, als sich abends zu betrinken und dann dem Weltschmerz zu frönen.

Die Komödie „Mein Leben im Off“ von Oliver Haffner, ein Abschlussfilm von der Münchner HFF, erzählt eine nicht allzu originelle Geschichte aus dem kreativen Prekariat. Frank (Thomas Schmauser) ist ein typischer Loser, der sich von Situation zu Situation treiben lässt, der schon einige Beziehungen in den Sand gesetzt hat, und der sich doch zu einer wichtigen Sache berufen glaubt. Gerade in diesen Szenen aus dem Literaturbetrieb hat Oliver Haffners Film jedoch wesentliche Schwachstellen, da gerät ihm die Satire doch ziemlich oberflächlich. Mit einem starken Plotpoint versucht er schließlich noch den Ernst zurückzugewinnen, doch das gelingt nur bedingt.                       

Text: Bert Rebhandl

Foto: if… Productions

tip-Bewertung: Annehmbar

Orte und Zeiten: „Mein Leben im Off“ im Kino in Berlin

Mein Leben im Off Deutschland 2009; Regie: Oliver Haffner; Darsteller: Thomas Schmauser (Frank), Katharina Marie Schubert (Kathrin), Matthias Bundschuh (Günther); 103 Minuten

Kinostart: 11. August

Mehr über Cookies erfahren