Kino & Stream

„Mommy“ im Kino

Mommy

Kinder sind eine Hochrisikoinvestition. Denn es könnte jederzeit etwas aus ihnen werden wie der 15-jährige Steve: charismatisch, übergriffig und unkontrollierbar. Für einen Rückzug ist es dann zu spät, die Liebe ist fest gebundenes Kapital. Deshalb holt ihn seine Mutter Diane aus dem Heim nach Hause, obwohl sie kaum mehr zu bieten hat als ihren Optimismus. Denn Diane ist selbst eine Gratwanderin. Seit dem Tod von Steves Vater vor einigen Jahren kämpft sie sich alleine durch und hat sich selbst versprochen, dass alles wieder gut wird.
Der 25-jährige Frankokanadier Xavier Dolan zeigt sich auch in seinem fünften Spielfilm als brutal-zärtlicher Porträtist der Beautiful Losers. Die Bilder vibrieren vor Energie, ihr quadratisches Format ist eine Zumutung. Der Blick kann den Figuren nicht ausweichen, denen die Kamera oft so nahe kommt, dass es sich umgekehrt anfühlt: Sie kommen auf uns zu, gehen uns an, fordern uns heraus.

Text: Stella Donata Haag

Foto: Shayne Laverdiиre

Orte und Zeiten: „Mommy“ im Kino in Berlin

Mommy, Kanada/Frankreich 2014; Regie: Xavier Dolan; Darsteller: Anne Dorval (Diane Desprйs), Antoine-Olivier Pilon (Steve Desprйs), Suzanne Clйment (Kyla); 139 Min.

Kinostart: Do, 13. November 2014

Mehr über Cookies erfahren