Kino & Stream

Heute auf der Berlinale

Berlinale 2010

Wer am gestrigen Sonntag auf der Berlinale genauer hingeschaut hat, konnte miterleben, wie englischsprachige Besucher des Filmfestivals mitunter ein wenig komisch und vor allem prüfend angesehen wurden. Grund dafür war die Ankündigung von Berlinale-Chef Dieter Kosslick, der britische StreetArt-Künstler banksy, dessen Identität noch immer ungeklärt ist, würde zur Aufführung seines Films „Exit Through The Gift Shop“ in der deutschen Hauptstadt weilen.
Nun, letztlich war die Ankündigung von Dieter Kosslick wahrscheinlich genauso wenig ernst gemeint, wie banksys Aussage, er habe für seinen Film einfach mal drauf losgefilmt. Zu durchdacht und bitterböse ist die 90-minütige Abrechnung über die Kommerzialisierung der Untergrund-Kunst geworden. banksy selbst hat sich jedenfalls nicht nach Berlin getraut und statt einer Pressekonferenz gab es eine kurze Videobotschaft an die Berliner Zuschauer. Mit dem letzten Satz dieser Botschaft hat der Brite jedoch untertrieben: „Wahrscheinlich ist es ein ziemlich guter Film – wenn man die Erwartungen nicht zu hoch schraubt.“ „Exit Through The Gift Shop“ ist auch dann ein guter Film und bietet interessante Einblicke, wenn man die Erwartungen vorher nicht herunterschraubt.

Am erstenTag der neuen Woche widmen wir uns dem in Berlin lebenden Regisseur Benjamin Heisenberg, dessen zweiter Spielfim „Der Räuber“ am heutigen Montag auf der Berlinale im Wettbewerb laufen wird. Robert Weixlbaumer hat sich vor der Berlinale mit dem Regisseur unterhalten. Lesen Sie hier das Interview mit Benjamin Heisenberg.

Einen echten Berliner Neo-Film-Noir hat Thomas Arslan mit „Im Schatten“ gedreht. Der Film dürfte eine echte Überraschung für das diesjährige Berlinale Publikum werden. Der Kommentar des Regisseurs zu seinem neuen Film: „Dieses Mal bin ich einfach einem anderen Spektrum meiner Präferenzen nachgegangen“. Lesen Sie hier den Artikel unserer Autorin Iris Depping zu „Im Schatten“.

Nachdem wir gestern den neuen südkoreanischen Film auf der Berlinale ein wenig näher betrachtet haben, schweift unser Auge noch ein kleines Stück weiter gen Osten: Denn auch der japanische Film nimmt auf der Berlinale wie immer eine gewichtige Stellung ein. Lesen Sie hier unsere Betrachtung über japanische Filme auf der Berlinale.

Merchandising für die gute Sache gibt es ab heute übrigens an allen Berlinale-Ständen. Die koreanisch-amerikanische Künstlerin Christina Kim, die für die Berlinale bereits den symbolischen Kinovorhang für die Metropolis-Aufführung am Brandenburger Tor kreiert hat, stellte nun Dokumentmappen und Utensilientaschen aus Berlinale-Recyclingmaterial her. Der Erlös aus dem Verkauf kommt den Erdbebenopfern in Haiti zugute.

Weiter unten auf dieser Seite finden Sie natürlich auch weiterhin unsere Live-Tweeds von der Berlinale auf unserem tip-Kino-Kanal. Und damit Sie auch ja nichts verpassen: Folgen Sie uns hier auf twitter.

Nur noch heute können Sie an unserem Gewinnspiel zum Panorama Publikumspreis teilnehmen und 10×2 Eintrittskarten für die Verleihungsgala des Preises gewinnen. Alle Informationen dazu finden Sie hier. Der Panaroma Publikumspreis wird von der Berlinale in Zusammenarbeit mit Radio Eins und dem tip-Stadtmagazin präsentiert. Im Panorama entscheiden die Kinogänger über die Vergabe des Siegerpreises. Dies geschieht entweder durch Abstimmung direkt im Kino oder über die Webseite des Panorama-Partners Radio Eins. Zur Abstimmung für den Panorama Publikumspreis geht es hier.

Immer sehr beliebt ist auch unser komplettes Berlinale-Programm im Hosentaschenformat. Unser tip-Extra „Berlinale“ klebt als Booklet auf der aktuellen Ausgabe unseres Heftes. tip 04/10 gibt es nur noch heute am Kiosk zu kaufen. Wenn Sie sich das Heft lieber selbst ausdrucken wollen, können Sie es hier als pdf-Datei runterladen.

Hier in der Übersicht – alle bisherigen Tage der Berlinale:

Freitag, 12.02.2010

Samstag, 13.02.2010

Sonntag, 14.02.2010

Weitere Berlinale-Links:

Kulinarisches Kino der Berlinale

Interview mit einem Mitglied der Kinderjury 2009

Schnitzeljagd auf der Berlinale: Wer ist banksy?

Berlin Today Award geht nach Australien

Text und Foto: Martin Zeising

 

Mehr über Cookies erfahren