Kino & Stream

Musik-Film-Marathon im Martin-Gropius-Bau

Musik-Film-Marathon

Das Musikfernsehen ist tot, aber auch jenseits der Videoplattformen im Netz bleibt die Verbindung aus Klängen und Bildern vital. Im Digitalzeitalter boomen Konzertmitschnitte, Künstler-Porträts und Musik-Dokumentationen. Das illustriert auch eindrucksvoll der Berliner Musik-Film-Marathon im Kino des Martin-Gropius-Baus. 40 Veranstaltungen loten innerhalb von zwei Wochen nicht nur verschiedene visuelle Darstellungsformen von Musik aus, sondern auch das, was modern und ambitioniert ist oder war. Einen Schwerpunkt bilden elektronische Musik und Avantgarde: Dem Pionier Oskar Sala sind diesmal mehrere Veranstaltungen gewidmet, auch Hitchcocks „Die Vögel“, bei dem Sala Klang-Design und Musik gestaltete, wird gezeigt. Die Filmvorführungen, Vorträge und Werkstatt-Gespräche des Festivals decken ein weites Feld ab, es wird um Krautrock gehen und John Cage, um den „5. Beatle“ Klaus Beyer und den iranischen Komponisten Nader Mashajekhi.

Text: Thomas Klein

Foto: Melle van Essen

Musik-Film-Marathon, Di 10. April bis Di 24. April, Kino im Martin-Gropius-Bau, www.musik-film-marathon.de

Mehr über Cookies erfahren