Kino & Stream

tip-Preview: „Mustang“

50 x 2 Freikarten für

Lale, Nur, Ece, Selma und Sonay sind junge Mädchen, die tun, was Mädchen in ihrem Alter eben tun: Sie tollen herum, kichern viel und haben erste Flirts. Ihr Pech:  Sie leben in der türkischen Provinz, wo gegen Traditionen und patriarchalische Strukturen nur schwer anzukommen ist. Alsbald zieht ein Onkel andere Saiten auf und macht das Haus der Großmutter zum Gefängnis. „Mustang“ (Kinostart: 25.2.) der türkischen Regisseurin Deniz Gamze Ergüven verschweigt von arrangierten Ehen bis zum sexuellen Missbrauch nichts, setzt dabei jedoch nicht allein auf düsteres Drama, sondern auf den ungebrochenen Freiheitsdrang der Schwestern, der sich in einer lebensbejahenden Ästhetik des Films ebenso ausdrückt wie in oft humorvollen Szenen grandioser Aufsässigkeit.     

Text: LP

Foto: Weltkino

tip-Preview „Mustang“
Kino Hackesche Höfe, Mi 3.2., 20 Uhr ?

Mehr über Cookies erfahren