Kino & Stream

Neue koreanische Filme im Babylon Mitte

The ChaserDer großartige Film „Secret Sun­shine„, der gerade in einigen Berliner Kinos zu sehen ist, könnte eine Anregung dafür sein, sich vertieft mit dem Filmschaffen Koreas zu beschäftigen. Das Babylon Mitte zeigt im Mai eine kleine Auswahl mit höchst unterschiedlichen und durchweg sehenswerten Arbeiten. Dabei reicht die Bandbreite von einem politischen Monsterschocker wie „Host“ bis zu dem epischen Dokumentarfilm „Repatriation„, in dem alte Menschen erzählen, die als Spione für das kommunistische Nordkorea inhaftiert und vor wenigen Jahren erst im Zuge der Versöhnungspolitik freigelassen wurden. „Night and Day“ von Hong Sang-soo, dem wichtigsten intellektuellen Autorenfilmer, führt nach Paris, in die Hauptstadt des Kinos. Aufschlussreich ist es aber sicher auch, sich einen Thriller wie „The Chaser“ (Foto) anzusehen, der in Korea ein Publikumshit war und die lokalen Erfolgsrezepte sehr schön verdeutlicht.
Die Reihe der koreanischen Filme beginnt am 8.Mai mit schon erwähntem „Secret Sunshine“ in Anwesenheit des Regisseurs. Die eigentliche Filmreige beginnt dann einen Tag später und zeigt bis zum 20. Mai acht weitere Filme aus Korea.

Text: BR

Secret Sunshine (Miryang), Südkorea 2007; Regie: Lee Chang-dong; Darsteller: Jeon Do-yeon (Shin-ae), Song Kang-ho (Jong-chan); Farbe, 142 Minuten


Neue koreanische Filme
, Sa 9. bis Mi 20. Mai, Babylon Mitte.

Eine Übersicht über die Filme der Reihe finden Sie hier.

Mehr über Cookies erfahren