• Kino & Stream
  • Neue Nummer eins: „Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht, Teil eins“

Kino & Stream

Neue Nummer eins: „Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht, Teil eins“

Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht

Der Favoritenrolle gerecht geworden: „Breaking Dawn – Biss zum Ende der Nacht, Teil 1“ beendete die vier Monate anhaltende Flaute in den deutschen Kinos und legte als vierter Film in diesem Jahr einen Millionen-Besucher-Start hin. Ein Bogey in beiden Kategorien ist auf Anhieb fällig. Von Donnerstag bis Sonntag kam der vierte Film der „Twilight“-Reihe, der in 792 Kinos gestartet wurde, auf 1,1 Mio. Besucher; dazu kommen weitere 250.000 Besucher aus diversen Previews und Mittwochs-Screenings, sodass der Film gesamt auf 1,35 Mio. Zuschauer kam und Concorde den zweitbesten Start der Firmengeschichte bescherte – hinter „New Moon – Biss zur Mittagsstunde“ vor zwei Jahren.
Und noch ein Neustart sorgte für Furore: Roman Polanskis „Gott des Gemetzels“, eine Koproduktion mit der Constantin, holte sich in 122 Kinos 90.000 Besucher und belegte damit nach Besucherzahlen Platz zwei und nach Umsatz Platz drei. 75.000 Zuschauer wollten den nach Umsatz auf Platz zwei liegenden „Krieg der Götter 3D“ sehen. „König der Löwen 3D“ war auf Platz vier mit 65.000 Kinogängern der beste Titel eines Studios. Den fünften Platz machen indes „Die Abenteuer von Tim und Struppi“ und „Eine ganz heiße Nummer“ unter sich aus, die beide auf etwa 60.000 Besucher kamen.
Den Sprung in die Top Ten verpasste ein weiterer Neustart: „Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel“ wurde in 436 Kinos nur von 40.000 Zuschauern gesehen. Und „30 Minuten oder weniger“ rutschte in 122 Kinos mit 12.000 gelösten Tickets gerade noch in die Top 20.
Gesamt wurden etwas mehr als zwei Mio. Tickets in den deutschen Kinos verkauft. Der Jahresendspurt hat begonnen.

Quelle: Blickpunkt:Film

Mehr über Cookies erfahren