Kino & Stream

Neue Nummer eins: Tom Cruise auf Mission:Impossible

Mission:Impossible - Rogue Nation

DER SPITZENREITER
Das heiße Sommerwetter setzte dem Kino abermals kräftig zu, ohne allerdings einen guten Start für „Mission: Impossible – Rogue Nation“ verhindern zu können, der die „Minions“ nach fünf Wochen an der Spitze von Platz eins vertrieb. In 617 Kinos gestartet, kam der von der Kritik außerordentlich gut besprochene Spionage-Actionfilm mit Tom Cruise auf 290.000 Besucher und spielte 2,6 Mio. Euro ein. Der Vorgänger, „Mission: Impossible – Phantom Protokoll“, war im Winter 2011 bei völlig anderen Wetterverhältnissen durchaus vergleichbar mit 325.000 Besuchern und 2,7 Mio. Euro Umsatz gestartet.

DIE WEITEREN TITEL UNTER DEN TOP 5

Die „Minions“ waren auf Platz zwei weiterhin quicklebendig und kamen an ihrem sechsten Wochenende auf 190.000 Zuschauer und 1,6 Mio. Euro Kasse, womit der Topstart 2015 gesamt bereits die 5,5-Mio.-Besucher-Marke passieren konnte. „Pixels“ holte sich den dritten Platz mit 120.000 Besuchern und 1,1 Mio. Euro Einspiel. Dahinter landete „Magic Mike XXL“, der an seinem dritten Wochenende auf 80.000 Besucher und 675.000 Euro Kasse kam. „Ant-Man“ beschließt die Top fünf mit 50.000 Besuchern und 560.000 Euro Umsatz.

DIE WEITEREN NEUSTARTS UNTER DEN TOP 20
„Learning to Drive – Fahrstunden fürs Leben“ von Isabel Coixet verpasste mit 15.000 Besuchern und 120.000 Euro Umsatz in 96 Kinos knapp den Einzug in die Top Ten und landete auf Platz zwölf. „About a Girl“ von Mark Monheim mit Jasna Fritzi Bauer in der Hauptrolle startete in 92 Kinos mit 7000 Besuchern und 55.000 Euro Einspiel auf Platz 18.

DIE WEITEREN DEUTSCHEN PRODUKTIONEN UNTER DEN TOP 20
„Kartoffelsalat“ belege am dritten Wochenende mit knapp 25.000 Besuchern und 200.000 Euro Einspiel den zehnten Platz. Auf Platz elf folgt „Ooops! Die Arche ist weg…“, dem am zweiten Wochenende 20.000 Besucher und 125.000 Euro Kasse beschert waren. Am 33. Wochenende ging es wieder bergauf mit „Honig im Kopf“, ein wohl zwar nicht beabsichtigtes, aber auch nicht unangenehmes Nebenprodukt der Flüchtlingsdiskussion, die Til Schweiger so leidenschaftlich befeuert: Mit 13.000 Zuschauern und 95.000 Euro Einspiel rückte der Superhit wieder auf Platz 14, direkt gefolgt von dem nicht minder standhaften „Victoria“, der am neunten Wochenende abermals auf 12.000 Kinogänger und 92.000 Euro Kasse kam.

Quelle: Blickpunkt:Film

Foto: Christian Black / 2015 PARAMOUNT PICTURES. ALL RIGHTS RESERVED.

Mehr über Cookies erfahren