Kino & Stream

Neue Nummer eins: „Türkisch für Anfänger“

Türkisch für Anfänger

Die Donnerstagszahlen haben sich mehr als bestätigt: „Türkisch für Anfänger“ löst „Ziemlich beste Freunde“ als Nummer eins in den deutschen Kinocharts ab. Bora Dagtekins Komödie kam in 492 Kinos auf 370.000 Besucher und ist damit die erste deutsche Produktion in diesem Jahr, die es an die Spitze schafft. „Ziemlich beste Freunde“ ist an seinem elften Wochenende nach neun Wochen auf Platz eins erstmals nur der Zweite: Mit 235.000 Zuschauern geht die Erfolgssaga aber unvermindert weiter: Es war das fünftbeste elfte Wochenende aller Zeiten; gesamt ist die Sieben-Mio.-Besucher-Marke bereits zum Greifen nah.
„John Carter – Zwischen zwei Welten“ kam mit knapp 130.000 Kinogängern auf Platz drei, gefolgt von drei Titeln, die es auf zwischen 65.000 und 70.000 verkaufte Tickets brachten: Nach Besucherzahlen landete der Neustart „Best Exotic Marigold Hotel“ in 154 Kinos auf Platz vier, gefolgt von „Die Reise zur geheimnisvollen Insel“. Nach Umsatz hatte die Fantasy-Actionkomödie mit Dwayne Johnson die Nase vorn vor „Das gibt Ärger“, mit „Best Exotic Marigold Hotel“ auf Platz sechs.
Auf Platz acht ging der US-Nummer-eins-Hit „Contraband“ mit 45.000 Besuchern in 270 Kinos ins Rennen. „Unser Leben“„Headhunters“ folgt in 258 Kinos mit 30.000 Zuschauern auf Platz zehn. Auf Platz 13 landete , der in 131 Kinos 20.000 Kinogänger anlockte.
Insgesamt wurden am bislang schwächsten Wochenende des Jahres nur 1,3 Mio. Tickets abgesetzt.

Quelle: Blickpunkt:Film

Foto: Thanaporn Arkmanon / 2011 Constantin Film

Mehr über Cookies erfahren