Kino & Stream

Neues griechisches Kino im Arsenal

Attenberg

In schwierigen Zeiten blüht die Kunst, heißt es. Im Falle Griechenlands kann man das so sehen, wie das Arsenal mit seiner Filmschau „Neues griechisches Kino“ zeigt: Rund um die beiden regulär ins Kino kommenden Spitzentitel „Attenberg“ (Szenenfoto) von Athina Rachel Tsangari und „Alpen“ von Yorgos Lanthimos entfaltet sich hier ein Panorama eigenwilliger Deutungen der griechischen Gegenwart. Es sind nicht selten intellektuelle Konzeptionen, die hier zugrunde liegen, man merkt, dass die Regisseure sich viele Gedanken machen und diese dann in zum Teil seltsamen Spielereien künstlerisch umsetzen. Dazwischen taucht dann aber auch ein schwarzweißes Leidenschaftsdrama wie „Knifer“ von Yannis Economides auf. Dreizehn Filme aus den letzten vier Jahren – starke Botschaften vom Rande Europas.

Text: Bert Rebhandl

Foto: Despina Spyrou / Haos Film 2010

Neues griechisches Kino, Fr 4.5. bis Mi 30.5. im Arsenal

www.arsenal-berlin.de

Mehr über Cookies erfahren