Kino & Stream

„Nice Places to Die“ im Kino

Nice Places to Die

In armen Ländern wie Ägypten oder den Philippinen sind Friedhöfe auch Wohnraum. Menschen besetzen Mausoleen, in Totenstätten gibt es Friseure, Hühner laufen zwischen Gräbern und trocknender Wäsche herum. Bernd Schaarmann sammelte in „Nice Places to Die“ Beobachtungen zum Thema Tod und (Über-)Leben an vielen Orten. Seine Reportage wird allerdings mit Fortdauer zunehmend feierlicher, was nicht zuletzt an einem unangenehm kitschigen Soundtrack liegt.

Text: Bert Rebhandl

Foto: W-film / Coolfilms Bernd Schaarmann

Orte und Zeiten: „Nice Places to Die“ im Kino in Berlin

Nice Places to Die, Deutschland 2014; Regie: Bernd Schaarmann; 110 Minuten

Kinostart: Do,04. Juni 2015

Mehr über Cookies erfahren