• Kino & Stream
  • „Oh Boy“ für den Europäischen Filmpreis nominiert

Kino & Stream

„Oh Boy“ für den Europäischen Filmpreis nominiert

Gerster_Schilling_c_HS-36Mit diesem Preis wird am ein aufstrebendes Regietalent für sein Erstlingswerk ausgezeichnet. „Oh Boy“ kann sich als offizieller Shortlist-Kandidat darüber hinaus Hoffnungen in weiteren Filmpreis-Kategorien machen, hier werden die Nominierungen Mitte November bekannt gegeben.

Neben Gerster wurden folgende Nachwuchstalente nominiert: Gabriela Pichler aus Schweden mit „Äta sova dö“ („Eat Sleep Die“); ihr Landsmann Mikael Marcimain mit „Call Girl“, die italienische Schauspielerin Valeria Golino mit ihrem Regiedebüt „Miele“ sowie der Spanier Neus Ballъs für „La plaga“ („The Plague“).

Die Mitglieder des Nominierungskomitees waren in diesem Jahr die EFA-Vorstandsmitglieder Helena Danielsson (Schweden) und Lбszlу Kбntor (Ungarn), die EFA-Mitglieder Pierre-Henri Deleau (Frankreich) und Jacob Neiiendam (Dänemark) sowie drei Mitglieder des internationalen Filmkritikerverbandes FIPRESCI: Alin Tasciyan (Türkei), Andrei Plakhov (Russland) und Marco Spagnoli, der Italien-Korrespondent von „Blickpunkt:Film“.

Der Europäische Filmpreis wird am 7. Dezember in Berlin vergeben.

Quelle: Blickpunkt:Film

Foto: Harry Schnitger

Mehr über Cookies erfahren