• Kino & Stream
  • „Ohne Altersbeschränkung – Filme nicht nur für Kinder“

Kino & Stream

„Ohne Altersbeschränkung – Filme nicht nur für Kinder“

A Pas de Loup

Wie schwierig dürfen die Themen sein, was kann man Kindern im Kino zumuten? Eine Menge, meinen jedes Jahr die Kuratoren der Generation-Sektion der Berlinale, und der Erfolg ihres Programms bei den jungen Zuschauern gibt ihnen recht. Doch wenn es um die Kinoauswertung jenseits der Festivals geht, dann zeichnet sich ein anderes Bild ab: Anspruchsvolle Kinderfilme floppen regelmäßig, deutsche Eltern schicken ihre Kids lieber in bewährt schmerzfreie Unterhaltung ohne jeden Realitätssinn. Doch warum ist das in Deutschland so, und warum haben andere Länder andere Traditionen? Antworten auf diese Fragen versucht das Kolloquium „Ohne Altersbeschränkung – Filme nicht nur für Kinder“ der Deutschen Kinemathek zu finden. Neben Vorträgen von Generation-Leiterin Maryanne Redpath und Kinemathek-Direktor Rainer Rother – der über die wunderbaren Miyazaki-Animationsfilme sprechen wird – widmet sich ein kleiner Schwerpunkt dem Verhältnis von Kind und Filmkultur in Frankreich. Natürlich gibt es auch Filme zu sehen: vom Experimentalprogramm für Kinder bis zum aktuellen „A Pas de Loup“ (Foto), in dem ein kleines Mädchen ausreißt, weil es sich von seinen Eltern völlig unverstanden fühlt.

Text: Lars Penning

Kolloquium: Ohne Altersbeschränkung – Filme nicht nur für Kinder, Arsenal,  Fr 24.+Sa 25.6.

www.deutsche-kinemathek.de

www.arsenal-berlin.de

Mehr über Cookies erfahren