Kino & Stream

One World-Festival im Arsenal

Tere Bin Laden

Wenn jemand ein Al-Qaida-Video fälscht, fällt das unter Dummdreistigkeit oder freie Meinungsäußerung? Diese Frage, die sich aus der Komödie „Tere Bin Laden“ (Bild) von Abhishek Sharma ergibt, wie auch viele andere werden beim „One World Festival“ verhandelt – bei Filmvorführungen, aber auch Diskussionen. Zum fünften Mal findet dieses Festival für Menschenrechte und Medien nun schon statt, das Spektrum reicht von „South of the Border“, mit dem Oliver Stone wieder einmal seine Landsleute provoziert, indem er linke lateinamerikanische Politiker zu Wort kommen lässt, bis zu Karin Jurschicks Eröffnungsfilm „Zertifikat Deutsch“ über das schwierige Erlernen der hiesigen Landessprache.

Text: Bert Rebhandl

One World Berlin, Arsenal, Do, 25.11. bis Mi, 01.12.

www.oneworld-berlin.de

Mehr über Cookies erfahren