• Kino & Stream
  • Die Oscar-Gewinner: Wo ihr die besten Filme des Jahres sehen könnt.

Awards

Die Oscar-Gewinner: Wo ihr die besten Filme des Jahres sehen könnt.

Der tip-Überblick über die wichtigsten Oscar-Entscheidungen: Hier erfahrt ihr, wo und wann ihr die Filme sehen können, die in Hollywood ausgezeichnet wurden.

Chloé Zhao mit den Oscars für Oscars für den besten Film und die beste Regie für „Nomadland“. Foto: Imago/Zumapress

Nomadland

  • 6 Nominierungen > 3 Oscars: bester Film, bester Regie, beste Hauptdarstellerin Frances McDormand

Chloe Zhao ist die große Gewinnerin des Abends. Ihr Film über Menschen in Amerika, die als Arbeitsnomaden ein prekäres Leben am Rande der Gesellschaft führen, kann nicht zuletzt mit der großen Frances McDormand in der Hauptrolle aufwarten. Ein Filmstart in Deutschland mit oder sehr bald nach Wiederöffnung der Kinos ist geplant. Zur Überbrückung könnte man sich den ersten Film von Chloé Zhao auf MUBI ansehen.


Mank

  • 10 Nominierungen > 2 Oscars: beste Kamera, bestes Szenenbild

Drehbuchautor gegen Regisseur – David Fincher analysiert in „Mank“, seinem ersten Film seit sechs Jahren, den Kino-Meilenstein „Citizen Kane“. Fincher zeigt den Drehbuchautor von „Citizen Kane“ als Säufer und Spieler. Dabei ist er der letzte Verbündete der guten Sache im zynisch-opportunistischen Betrieb von Hollywood. Ist auf Netflix abrufbar. Hier der Link zu der Besprechung in tipBerlin.


Judas and the Black Messiah

  • 6 Nominierungen > 2 Oscars: bester Nebendarsteller Daniel Kaluuya, bester Filmsong Fight for You

Das historische Drama um rassistische Ermittlungen des FBI gegen Fred Hampton, einen der führenden Köpfe der Black Panther Party, wurde unter anderem von Ryan Coogler („Black Panther“) produziert. Ein Filmstart im Frühsommer ist geplant.


Sound of Metal

  • 6 Nominierungen > 2 Oscars: bester Schnitt, bester Ton

Das Filmdrama um einen Schlagzeuger und Ex-Junkie, der sein Gehör verliert (Hauptrolle: der großartige Riz Ahmed, bekannt aus The Night of) ist auf Amazon Prime zu sehen.


The Father

  • 6 Nominierungen, 2 Oscars: bester Hauptdarsteller Anthony Hopkins, bestes adaptiertes Drehbuch: Christopher Hampton und Florian Zeller

Für das Demenzdrama ist ein Filmstart in Deutschland möglichst bald mit Wiedereröffnung der Kinos geplant.


Minari – Wo wir Wurzeln schlagen

  • 6 Nominierungen > 1 Oscar Yoon Jeo-yoong beste Nebendarstellerin

Das von Brad Pitt produzierte Drama um eine koreanische Familie, die im ländlichen Amerika eine Farm aufzubauen versucht, ist ebenfalls als Kinostart für die ersten Wochen nach dem Lockdown angekündigt.


Der Rausch

  • 2 Nominierungen > 1 Oscar: bester internationaler Film

Die Tragikomödie um eine Gruppe dänischer Spiegel-Trinker von Dogma-Veteran Thomas Vinterberg ist für Mitte Juli als Kinostart angekündigt.


Mein Lehrer, der Krake

  • 1 Nominierung > 1 Oscar: bester Dokumentarfilm

Der Dokumentarfilm über eine ungewöhnliche Mensch-Tier-Beziehung (unter Wasser) ist auf Netflix zu sehen.


Mehr zum Thema Film und Stream

Nicht so preiswürdig: „Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“-Serie auf Prime: Kein Suchtfaktor. Bessere Serien aus Berlin: Nostalgie auf den Bildschirmen mit diesen 12 Klassikern. Für Filmfans einen Besuch wer sind Drehorte in Berlin: 12 Filme und Serien von Avengers bis Walküre – und ihre Locations.