• Kino & Stream
  • Überall Parasiten! Kommentar zur Oscar-Verleihung 2020

The Oscars 2020 | 92nd Academy Awards

Überall Parasiten! Kommentar zur Oscar-Verleihung 2020

Vier Oscars für einen südkoreanischen Film, darunter der erste Oscar überhaupt als Bester Film für eine Produktion, die nicht auf Englisch gedreht wurde – Bong Joon-Ho und sein Meisterwerk Parasite hat heute Nacht wirklich die Oscars gerockt, er erhielt auch die Statue für das Beste Drehbuch, den Besten Internationalen Film und die Beste Regie. Joon-Ho war in dieser Kategorie sichtlich gerührt, sein großes Vorbild Martin Scorsese (nominiert für The Irishman) geschlagen zu haben. Bong Joon-Ho hat gleich zweimal angekündigt, bis zum Morgengrauen trinkend durchzufeiern.

Bong Joon-Ho und sein Meisterwerk Parasite, Foto: Koch Films

Und auch sonst gab es bei der Vergabe in den Hauptkategorien wenig zu meckern: Joaquin Phoenix hat endlich seinen Oscar, völlig zu Recht für seinen Joker, Renée Zellweger brillierte als „Judy“ Garland ebenso wie Laura Dern als toughe Anwältin in „Marriage Story“. Und Brad Pitt – sein erster Oscar als Schauspieler, vorher gab es einen für die Produktion von „12 Years a Slave“ – war spitze als DiCaprios Helferlein in „Once Upon a Time in Hollywood“. Und noch zwei Oscars waren hochverdient: der für Taika Waititi für das Drehbuch zu Jojo Rabbit und jener für Hildur Gudnadóttir für den umwerfenden Soundtrack zu „Joker“. Die Isländerin lebt seit einigen Jahren in Berlin.


The Winners Are

Bester Film: Parasite von Bong Joon-Ho

Regie: Bong Joon Ho für Parasite

Hauptdarsteller: Joaquin Phoenix in Joker

Hauptdarstellerin: Renée Zellweger in „Judy“

Nebendarstellerin: Laura Dern in Marriage Story 

Nebendarsteller: Brad Pitt in Once Upon a Time in Hollywood

Internationaler Film: Parasite von Bong Joon Ho

Kamera: Roger Deakins für 1917

Original-Drehbuch: Bong Joon Ho und Han Jin Won für Parasite

Adaptiertes Drehbuch: Taika Waititi für Jojo Rabbit

Schnitt: Michael McCusker und Andrew Buckland für Le Mans 66 – Gegen jede Chance

Filmmusik: Hildur Guðnadóttir für Joker

Filmsong: „(I’m Gonna) Love Me Again“ von Elton John und Bernie Taupin (für Rocketman)

Produktionsdesign: Barbara Ling und Nancy Haigh für Once Upon a Time in Hollywood

Tonschnitt: Donald Sylvester für Le Mans 66 – Gegen jede Chance

Tonmischung: Mark Taylor und Stuart Wilson für 1917

Mehr über Cookies erfahren