Kino & Stream

Peter Kahane im Kino – zum 60. Geburtstag

Peter KahaneDamals drehte Kahane mit „Die Architekten“ einen der letzten Defa-Filme. Die Geschichte um ein Architektenteam, das den Auftrag erhält, anstatt des DDR-üblichen Dienst­leistungswürfels im Zentrum der Plattenbausiedlung ein Zentrum mit Lebensqualität zu entwerfen, liest sich heute wie der Kommentar auf die Zeit des Umbruchs. Gesellschaftsrelevante Stoffe und Sinn für Situationskomik zeichnen Kahanes Defa-Filme aus. Nach der Wiedervereinigung arbeitete er für das Fernsehen und hatte mit der Verfilmung des Kinderbuchklassikers „Die rote Zora“ seinen letzten Kinoerfolg. Unter den im Babylon gezeigten Produktionen ist neben seinem aktuellen Film „Meine schöne Nachbarin“ auch „Tamara“. Kahanes Hommage an die Silly-Sängerin Tamara Danz gehört zu den schönsten Dokumentationen über die DDR-Popkultur.

Text: NSch

Kahane im Kino – zum 60. Geburtstag, Werkschau ab Mo 1. Juni im Babylon Mitte.
Premiere von „Meine schöne Nachbarin“ mit Regisseur, Darstellern und Team am Do 4. Juni, 20.30 Uhr

Mehr über Cookies erfahren