Kino & Stream

„Pina“ auf Shortlist für Auslandsoscar

Pina_23_c_Donata_WendersWie die Academy of Motion Picture Arts and Sciences jetzt bekannt gab, steht der Film über die Tänzerin Pina Bausch auf einer neun Werke umfassenden Shortlist von Filmen, die sich Hoffnungen auf eine Nominierung in der Kategorie Bester nicht-englischsprachiger Film machen dürfen. Seine Konkurrenten sind Michael R. Roskams „Bullhead“ (Belgien), Philippe Falardeaus „Monsieur Lazhar“ (Kanada), Ole Christian Madsens „Superclasico“ (Dänemark), Asghar Farhadis „Nader und Simin – Eine Trennung“ (Iran), Joseph Cedars „Hearat Shulayim“ (Israel), Roschdy Zems „Omar m’a tuer“ (Marokko), Agnieszka Hollands „In Darkness“ (Polen) und Wei Te-Sheng „Warriors of the Rainbow: Seediq Bale“ (Taiwan). Bereits im November 2011 wurde „Pina“ auf die 15 Filme umfassende Shortlist für den Dokumentarfilmoscar gesetzt. Die Oscar-Nominierungen werden am 24. Januar bekannt gegeben, die Verleihung findet am 26. Februar statt.

Quelle: Blickpunkt:Film

Mehr über Cookies erfahren