Kino & Stream

„Precious – Das Leben ist kostbar“ im Kino

16 Jahre, Analphabetin, zum zweiten Mal vom Vater schwanger, HIV-positiv: Precious, die schwarze Teenagerin aus Harlem, ist die Heldin in einem maßlosen Film. Wie ein düsteres Märchen malträtiert Lee Daniels in „Precious“ mit seinen Grausamkeiten eine einzige, auf den ersten Blick gänzlich hilflose Figur und sperrt sie dennoch nicht in ihr Schicksal ein. Es ist ein rührender, aber auch unerwartet unterhaltsamer Film, verunsichernd gerade auch, weil er keine Angst vor Pointen hat. „Precious“ lässt sich von seinem eigenen Plot nicht unterkriegen, wie seine Heldin.
Die Romanvorlage „Push“ (1996) der New Yorker Autorin Sapphire sorgte schon bei ihrem Erscheinen für Furore. Daniels’ wuchtiger Film nimmt den Tonfall von Precious auf, die sich nie einfach den albtraumhaften Umständen überlassen will, furios verkörpert von der Jungschauspielerin Gabourey Sidibe. Die Sprache selbst ist das Medium ihrer Befreiung, als Precious in einer alternativen Schule des Jugendamts aufgenommen wird. Ihr Weg führt von den ersten Schreibübungen zum Roman/Film selbst, der ihre eigene Erzählung ist. In diese selbstreferentielle Konstruktion integriert Daniels neben dem Horror auch Momente unerwarteter Schönheit, die sich in der Musikalität von Precious’ wüs­tem Slang ebenso finden wie in ihrer unbeugsamen Sehnsucht nach Lebendigkeit. „Precious“ ist ebenso sehr Allegorie des Ausbruchs aus der afroamerikanischen Unterprivilegiertheit wie packende, halb realistische, halb surreal überhöhte Tragikomödie.

Text: Robert Weixlbaumer

tip-Bewertung: Herausragend

Precious, Freiluftkino Friedrichshain, Mo 12.7., 21.45 Uhr

Precious – Das Leben ist kostbar (Precious. Based On The Novel Push By Sapphire) im Kino in Berlin
USA 2010; Regie: Lee Daniels; Darsteller: Gabourey „Gabby“ Sidibe (Clareece „Precious“ Jones), Mo’Nique (Mary), Paula Patton (Ms. Rain), Mariah Carey (Mrs. Weiss), Lenny Kravitz (John); Farbe, 109 Minuten

Kinostart: 25. März

Lesen Sie hier: Ein Interview mit „Precious“-Regisseur Lee Daniels

Mehr über Cookies erfahren