Kino & Stream

Punkfilmfest „Too Drunk To Watch“ im Moviemento

Punks Not Dead

Die Filmwissenschaft vergleicht den Kinobesuch gelegentlich mit einer leichten Hypnose. Von einem schweren Rausch ist hingegen selten die Rede. Dass auch das geht, wenngleich in einer widersprüchlichen Weise, in der sich die Widersprüche der Welt wiedererkennen lassen, demonstriert das Punkfilmfestival Too Drunk to Watch mit 18 Beiträgen aus aller Welt. So lässt sich zum Beispiel erfahren, wie es um Punk in China und in Afrika steht. Dazu werden Helden wie Joe Strummer gefeiert, der in seiner Vision von Punk ja auch sehr afrokaribisch inspiriert war. Nach vier Tagen Kino gilt wohl: „Blutend, aber ungebrochen“ gehen alle zur After-Show-Party.

Text: Bert Rebhandl

Punkfilmfest „Too Drunk To Watch“, Mi 9. bis Sa 12.5., Moviemento Kino, Kottbusser Damm, Berlin-Kreuzberg

So 13.5. After-Show-Party im Wild at Heart, Wiener Straße, Berlin-Kreuzberg

www.toodrunktowatch.de

Mehr über Cookies erfahren