Kino & Stream

„Radioactivists“ im Kino

Radioactivists

Kürzlich erst wurde bekannt, dass die japanische Regierung nach der Katastrophe vor einem Jahr sogar Szenarien der Evakuierung von Tokio durchspielen musste – vor diesem Hintergrund bekommt der Dokumentarfilm „Radioactivists“ zusätzliches Gewicht. Julia Leser und Clarissa Seidel porträtieren hier Menschen vor allem aus dem Stadtteil Koenji in Tokio, die sich gegen Atomkraft engagieren – eine eigenwillige Zivilgesellschaft wird sichtbar, in der Anarchisten und Intellektuelle zu Punkmusik für Aufklärung und Aufregung sorgen, Menschenmengen organisieren und dabei so manches Nationalklischee konterkarieren.

Text: Bert Rebhandl

Foto: Ginger Blonde Filmproductions

tip-Bewertung: Annehmbar

Orte und Zeiten: „Radioactivists“ im Kino in Berlin

Radioactivists, Deutschland/Japan 2011; Regie: Julia Leser, Clarissa Seidel; 72 Minuten; FSK k.A.

Kinostart: 15. März

Mehr über Cookies erfahren