Kino & Stream

Regisseur Eric Rohmer verstorben

Eric RohmerIm Alter von 89 Jahren ist in Paris gestern der französische Filmregisseur und einstige Filmkritiker Eric Rohmer verstorben. Wegen einer schweren Krankheit war Rohmer vergangene Woche ins Krankenhaus eingeliefert worden.
Der 1920 als Jean-Marie Maurice Schйrer geborene Filmemacher galt neben Jean-Luc Godard und Francois Truffaut als wichtigster Vertreter der „Nouvelle Vague“ und prägte zwischen 1955 und 1965 das internationale Filmschaffen weit über Frankreichs Grenzen hinaus. Dabei galt Rohmer neben seinen jüngeren Weggefährten noch als der Sensibelste, der vor allem als spielerischer Moralist und Essayist wirkte. Gerne ließ der Regisseur in seinen Filmen gegensätzliche Männer und Frauen aufeinandertreffen und löste deren Auseinandersezungen in wortreichen Dialogen. Zu Rohmers bekanntesten Filmen zählen „Meine Nacht bei Maud“ und „Claires Knie„. In Deutschland wurde er einem breiteren Publikum 1976 durch die Heinrich-von-Kleist-Verfilmung „Die Marquise der O.“ bekannt.
Eric Rohmer hatte bis kurz vor seinem Tod gearbeitet. Seinen letzten Film „Les amours d’Astrйe et de Cйladon“ hatte er erst 2007 fertig gestellt.

Foto: Rйzo Films 

Mehr über Cookies erfahren