Kino & Stream

„Revision – Apocalypse II“ im Kino Brotfabrik

Revision - Apocalypse II

In den Tagen, als die christlichen Theologen noch zahlreicher und eifriger waren, gab es eine eigene Disziplin für die Dämonen. Aber bei aller spitzfindigen Spekulation: Einen Charakter wie Vince Destructo, der in Edwin Brienens Low-Budget-Exploitation-Thriller „Revision – Apocalypse II“ die Hauptfigur ist, hätte sich wohl nicht einmal der Teufel selbst ausdenken mögen. Zu treibender Metal-Musik von einem Album mit dem Titel „Everything Must Be Destroyed“ singt dieser Vince den Refrain zu einem Drama um existenzielle Leere und zerfallende Psyche: Das Model Traci (Eva Dorrepaal) lässt sich in einer nahen Zukunft, die von Terrorbekämpfung und umfassender Überwachung geprägt ist, zu einem Akt des „absolut Bösen“ hinreißen. Doch vielleicht steht sie ja nur unter dem Bann von Vince Destructo. Diese ungeschliffene Perle des Trashkinos kommt mit gut drei Jahren Verspätung nun doch noch in ein Berliner Kino.

Text: Bert Rebhandl

Revision – Apocalypse II, Deutschland/USA 2010; Regie: Edwin Brienen; Darsteller: Eva Dorrepaal (Traci), Clayton Nemrow (Charlie), Alan Smith (Bob Dunning); 80 Minuten; FSK k.A.

ab 23. Februar im Kino Brotfabrik

Mehr über Cookies erfahren