Kino & Stream

„Ricky – Normal war gestern“ im Kino

Ricky_Normal_war_gestern_07_c_2013farbfilmverleihDie väterliche Tischlerei steht kurz vor dem Aus, Micha versackt in den Tiefen der Pubertät und Rickys einziger Kumpel ist ein Vogel-Nerd. Als Alex auftaucht, ein Mädchen mit Dogge und grenzenloser Verachtung für alles, werden die Tage etwas prickelnder. Der schüchterne Micha ist sofort verknallt, doch Ricky hat den Draht zu ihr und soll vermitteln.

Wenig überzeugende Darsteller und ein schwacher Plot – ein spannender Jugendfilm geht anders. Regisseur Kai S. Pieck fächert lieber die Probleme einer Region auf, in der Ricky seinen Weg finden soll. Helfen tut ihm dabei keiner.

Text: Cristina Moles Kaupp

Foto: 2013 Farbfilmverleih

tip-Bewertung: Uninteressant

Orte und Zeiten: „Ricky – Normal war gestern“ im Kino in Berlin

Ricky – Normal war gestern Deutschland 2013; Regie: Kai S. Pieck; Darsteller: Rafael Kaul (Ricky), Jordan Elliot Dwyer (Micha), Merle Juschka(Alex); 92 Minuten; FSK 6

Kinostart: 6. Februar

Mehr über Cookies erfahren