Kino & Stream

„Samson & Delilah“ im Kino

Samson and Delilah

Zwei Gesichter Australiens, zwei verschiedene Welten: In den Städten führen die Nachkommen europäischer Einwanderer ein Leben im Wohlstand, das Dasein der Teenager Samson und Delilah in einer Eingeborenensiedlung auf dem Land bei Alice Springs ist von Armut und Monotonie geprägt. Der Stumme Samson inhaliert gleich nach dem Aufwachen Benzindämpfe, um den Stumpfsinn zu ertragen, das Mischlingsmädchen Delilah versorgt ihre Großmutter und malt. Ein Ausflug der beiden in die Welt der Weißen wird zum Horrortrip, Samson verfällt seiner Schnüffelsucht, Delilah wird vergewaltigt und kommt buchstäblich unter die Räder. Ein „Swagman“, der Landstreicher Gonzo, fungiert als Mittler zwischen Einwanderern und Ureinwohnern in diesem bedrückenden Sozialdrama, das durch die fürsorgliche Liebe Delilahs zu Samson am Ende noch eine hoffnungsvolle Wendung erhält. Die Ureinwohner erscheinen als Fremde im eigenen Land. Während Gonzo im sozialen Netz der Weißen geborgen wird, sind Samson und Delilah kulturell entwurzelt auf sich selbst gestellt, ausgestoßen von ihrem eigenen Volk.

Text: Ralph Umard

tip-Bewertung: Sehenswert

Orte und Zeiten: „Samson & Delilah“ im Kino in Berlin

Samson & Delilah, Australien 2009; Regie: Warwick Thornton; Darsteller: Rowan McNamara (Samson), Marissa Gibson (Delilah), Scott Thornton (Gonzo); 101 Minuten.

Kinostart: 29.12.2011

Mehr über Cookies erfahren