Kino & Stream

„Schattenzeit“ im Kino

schattenzeitVolkskrankheit Depression. Drei schwere Fälle hat Gregor Theus für seinen Abschlussfilm an der Kunsthochschule für Medien in Köln über zwei Jahre an der Berliner Charitй begleitet: Boxtrainer Olaf, die Studentin Maria und die Krankenschwester Mona – alle drei sind suizidgefährdet und gegenüber Medikamenten resistent. Helfen soll nun die umstrittene Elektrokrampftherapie (EKT). Theus filmt das Prozedere, ohne es zu hinterfragen oder genauer zu erklären. Das tun auch die drei Patienten nicht. Sie wollen nur eins: raus aus der Depression, egal wie. „Schattenzeit“ mag aus Sicht der Patienten authentisch sein, einige Fakten mehr hätten der Dokumentation allerdings nicht geschadet.

Text: Cristina Moles Kaupp

tip-Bewertung: Zwiespältig

Orte und Zeiten: „SCHATTENZEIT“ im Kino in Berlin

Schattenzeit D 2009; R: Gregor Theus; 61 Min.;

Kinostart: 7. Oktober

Mehr über Cookies erfahren