Kino & Stream

„Schmidts Katze“ im Kino

Schmidts Katze

Was klingt wie eine Variation von „Breaking Bad“ um einen Lehrer, der zum Drogenboss mutiert, hat dann aber doch so gar nichts vom abgründigen Humor gegenwärtiger angloamerikanischer TV-Serien. Wie sich Baumarkt-Mitarbeiter Schmidt durch sein unglaubwürdiges Kriminellen-Doppelleben laviert und dabei noch ein Tarantino-reifes Liebesabenteuer mitnimmt, überzeugt offenbar selbst den Filmemacher nicht vollends. Also wimmelt es vor Altherrenwitzen und vorhersehbaren Schoten, was alles eher in „Nonstop Nonsens“ der 70er-Jahre passt als ins Kino der Jetztzeit.

Text: Ulrike Rechel

Foto: MFA+ FilmDistribution e.K.

Orte und Zeiten: „Schmidts Katze“ im Kino in Berlin

Schmidts Katze, Deutschland 2015; Regie: Marc Schlegel; Darsteller: Michael Lott (Werner Schmidt), Christiane Seidel (Sybille Rahnisch), Michael Kessler (Uwe Matzner); 94 Minuten

Kinostart: Do, 24. September 2015

Mehr über Cookies erfahren