Kino & Stream

„Schönefeld Boulevard“ im Kino

Schönefeld Boulevard

In der Gegend an der Berliner Peripherie, in der Cindy aufwächst, werden die Namen immer nach der neuesten Mode vergeben. Es gibt also eine ganze Reihe von Cindys, und auch sonst ist es für Jugendliche nicht leicht, ein wenig anders zu sein. Cindy aber ist anders, ein verträumter Teenager mit einigen Kilos zu viel. Sie wird immer wieder zum Opfer dämlicher und fieser Streiche. Doch sie entdeckt auch eine eigene Welt: Der entstehende Flughafen führt viele Männer in die Gegend, mit denen sie Englisch sprechen kann und in denen sie ihre Einsamkeit wiedererkennt.
Stück für Stück führt Sylke Enders in ihrem leicht surrealen „Schönefeld Boulevard“ eine junge Frau aus dem Gefängnis der Adoleszenz ins Freie: eine Emanzipationsgeschichte, die am Ende mit einem jungen Mann, der in Afghanistan im Einsatz war, eine vielleicht etwas zu forcierte Pointe bekommt.

Text: Bert Rebhandl

Foto: Claudia Rorarius

tip-Bewertung: Annehmbar

Orte und Zeiten: „Schönefeld Boulevard“ im Kino in Berlin

Schönefeld Boulevard, Deutschland 2014; Regie: Sylke Enders; Darsteller: Julia ?Jendroßek (Cindy), Daniel Sträßer ?(Danny), Ramona Libnow (Cindys Mutter); 101 Min.

Kinostart: Do, 18. September 2014

Der Film wird am Samstag, den 20. September 2014 im Kino Casablanca (Friedenstraße 12/13, Berlin-Treptow) in Anwesenheit von Hauptdarstellerin Julia Jendroßek gezeigt. Filmbeginn ist um 18 Uhr.

Mehr über Cookies erfahren