Kino & Stream

„Schwarze Wellen, rote Horizonte“ im Arsenal

Black Waves, Red Horizons

Jugoslawien war einmal ein Land, das einen Kompromiss zwischen den Systemen verhieß: Das Bessere vom Kommunismus mit der Eigeninitiative der Individuen zu verbinden, das klang eigentlich plausibel. Aber auch dieser Versuch eines Sozialismus mit menschlichem Angesicht endete im Desaster, wenngleich nicht durch sowjetischen Einmarsch, wie in der CSSR, sondern erst später im nationalen Zerfall nach 1989. Das Arsenal zeigt mit einer Schau zum „Neuen Jugoslawischen Film“ viele hochinteressante Werke aus der Periode um 1970, und erwartet hochkarätige Gäste.

Text: Bert Rebhandl

Foto: Quelle: Arsenal – Institut für Film und Videokunst

Schwarze Wellen, Rote Horizonte. Der Neue jugoslawische Film, Arsenal, 4. bis 28.9.

Mehr über Cookies erfahren