Kino & Stream

„So weit und groß“ im Kino

So weit und großDer Landschaftsmaler Otto Modersohn steht von jeher im Schatten seiner ihn im Nachruhm überstrahlenden Gattin Paula Modersohn-Becker. Die informative Dokumentation seines Urenkels Carlo vollzieht nun einleuchtend die künstlerische Entwicklung Ottos nach, die sich teils an Wohnortwechsel (Worpswede, Fischerhude) knüpfte, sich vor allem aber in der Auseinandersetzung mit den Bildern der mutigeren Paula vollzog. Allerdings blieb Otto der Landschaft stets treu: Wichtig war ihm dabei die Stimmung, nicht das naturalistische Abbild. Der Film will gelegentlich zu viel: Eine komplette Biografie, unzählige Gemälde und Unmengen von Texten erschlagen den Zuschauer auf Dauer ein wenig.

Text: Lars Penning

tip-Bewertung: Annehmbar

Orte und Zeiten: „So weit und groß“ im Kino in Berlin

So weit und groß – Die Natur des Otto Modersohn, Deutschland 2010; Regie: Carlo Modersohn; 78 Min.; FSK 0

Kinostart: 3. Februar

Mehr über Cookies erfahren