Kino & Stream

„Soap around the world“ im Kino Arsenal

halfmoonfilesZum Abschluss der Programmreihe „Der Standpunkt der Aufnahme“ im Kino Arsenal zeigen Merle Kröger und Philip Scheffner heute eine Auswahl aus 20 Jahren gemeinsamer Arbeit. Diese begann 1990 im interdisziplinären Verein Botschaft e.V. in Berlin und dem fünfköpfigen Kollektiv dogfilm (bis 1999). 2001 gründeten Kröger und Scheffner die Produktionsfirma pong, „eine Plattform für Film, Text, Klang und all die Dinge dazwischen“, mit der sie u.a. 2007 „The Halfmoon Files“ (Foto) und „Der Tag des Spatzen“ (2010) realisierten. Die Präsentation wird verschiedene Phasen dieser Arbeit vorstellen und dabei mit Video, Sound und Text spielen. Anschließend zeigen sie die dokumentarische Serie „Soap around the world“ (1997), die als Teil eines von dogfilm produzierten „ARTE-Themenabends“ entstanden ist und deren Ko-Autoren Jörg Heitmann und Ed van Megen ebenfalls zu Gast sind. „Soap around the world“ ist ein großartiges Fernsehexperiment, eine dokufiktionale und selbstreflexive Reise des Autorenkollektivs durch die Parallelwelten der Seifenopern von Berlin via Hollywood nach Tijuana, Almaty, Köln und Lagos.

Soap around the World“ (D 1997, 120 min) 21 Uhr, Kino Arsenal, zu Gast: Jörg Heitmann, Ed van Mengen

Foto: pong

Mehr über Cookies erfahren